Rehleins Schätze

Antworten

Benutzeravatar
Heidi
Aktives Mitglied
Beiträge: 6694
Registriert: 06.01.2010, 21:13
Wohnort: Ingolstadt
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Heidi » 08.09.2019, 14:44

Auch hier nochmal ein Dankeschön für die Steckis, liebe Marion :smiley_emoticons_winken4:
Meine 8 Babies stehen im Schlafzimmerfenster, für sie ist es nachts schon zu kalt auf der Terrasse :smiley_emoticons_doh:
Die großen Pelis stehen noch draußen, und blühen schön :smiley_emoticons_smilina:

Das wird wieder ein Schock sein, von draußen in einen dusteren, 16°warmen Raum zu kommen :smiley_emoticons_frown:
Ich bräuchte deinen kühlen Raum, Marion; das wäre toll :smiley_emoticons_bravo2:
Servus sagt die Bayern-Heidi 
Bild

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1174
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 11.09.2019, 07:49

Heidi
Der Raum ist schon wieder bis zum letzten Winkel voll. Im Gästezimmer auf den beiden Tischen passt auch nichts mehr dazwischen und alle anderen Fenster sind voll.
Wohnzimmer, Bad , Küche und Schlafzimmer Fenster sogar auf 2 Etagen,,,dank meiner kleinen Fensterbänken
Einen Winterraum hatte ich ganz vergessen Dir zu zeigen
Ist aber genauso groß in etwa wies Gästezimmer. Da kommen die Oleander Palmen und sonstige Kübel rein.
Werde heute und morgen noch mal Stecklinge machen um für nächstes Jahr Sicherungskopien zu haben, falls eine den Winter nicht schaffen sollte.
Da heisst es dann natürlich noch einmal die Fenster Pflanzen ein wenig umstellen, um Platz zu bekommen.
Die riesen Duftpelargonien stehen jetzt im Bad und es gefällt Ihnen offensichtlich . Denn sie werden immer größer und größer.
Heute bring ich auch die Agaven schon mal ins Winterquartier, damit Ralf mir am WE die Palmen, Cestrum und Kartoffelbäumchen rein stellen kann.
Die Temperaturen gefallen mir nämlich gar nicht mehr.
Hab heut nacht gerad mal 3,2 Grad
Also Frost ist nicht mehr weit
Wenn dann mal alles fertig eingeräumt ist mach ich mal wieder Fotos von den Winterquartieren

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Beiträge: 6866
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Monika Gottschalk » 12.09.2019, 12:49

Auch wir hatten zwei sehr kühle Nächte, in der Nähe gab es bereits den ersten Bodenfrost. Die Kühle macht sich jetzt bei meinen ET bemerkbar machen in Form von vielen gelben Blättern, selbst bei denen, die geschützt im großen Folienhaus stehen. Daher räume auch ich jetzt ein. Die ET sind fast alle abgeblüht und die winzigen Knospenansätze werden nicht mehr zu Blüten auswachsen.
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)

http://www.monika-gottschalk.de
http://www.brugmansienfreunde.de
http://www.ddfgg.de

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 7551
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Steffi » 13.09.2019, 05:31

Bei uns die bisher kälteste Nacht mit 7,8 Grad.

Empfindliche Pflanzen rücke ich in Hausnähe wo sie wärmer stehen und einiges kommt ins Gewächshaus. In den nächsten Tagen soll es ja bei uns recht warm bleiben, zum Glück denn im Moment hätte ich keine Zeit zum einräumen.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1174
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 13.09.2019, 07:16

Bei uns stehen die Oleander alle am Haus. ( den ganzen Sommer), die sind aber sowieso nicht so empfindlich.
GWH hab ich aber schon leer geräumt,,,,obwohl ich ne Heizung hätte. Die muss aber erst mal getestet werden
Wie lange ist die Brenndauer mit einer Ladung Flüssigkeit. Wie kann man die Temperatur einstellen,,,,,und hält sie dann ,,usw
Letzes Jahr hatten wir mit Wellenheizung beheizt, bis wirklich strenger Frost war.
Das hat sich dann aber ganz schön in der Stromrechnung gezeigt und wir Ralf hat die GWH Heizung bestellt.
Wie gesagt,,,,,,es muss noch getestet werden.
GWH bleibt also leer.

Benutzeravatar
Ursel
Aktives Mitglied
Beiträge: 6928
Registriert: 29.08.2010, 16:04
Wohnort: zwischen Flensburg und Kappeln
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Ursel » 13.09.2019, 09:22

Marion endlich habe ich es wieder geschafft, mal eine Zeit in dein Gartenparadies zu sein
man du hast ja Mengen von Pflanzen, ich bin sehr am abbauen, schaffe es einfach nicht mehr
das Gewächshaus mit den vielen Pelargonien sieht sehr sehr schön aus, hast du immer Zeit
um diese auch zu säubern, es ist doch eine Menge Arbeit
ist nur gut, dass dein Ralf so fleißig mit hilft, ich merke es, wenn man alles alleine machen muss
Ich wünsche dir noch gaaaanz viel Liebe und Kraft für deine schönen Pflanzen

liebe Grüße aus Angeln

Ursel
Chefin der tausend Fuchsienglöckchen

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1174
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 13.09.2019, 19:38

Liebe Ursel
Ich hab mich über Deinen Besuch in meinem Reich sehr gefreut.
Abgebaut habe ich auch schon sehr viel weil ich es nicht mehr schaffte. Vor allem die Zimmerpflanzen habe ich abgegeben bis auf ein paar wenige.
Waren 2 Kleintransporter die geholt wurden und nun in einem großem Wintergarten stehen.
Auch einige Kübelpflanzen gab ich ab.
Im Garten allgemein kann ich gesundheitlich nicht mehr viel machen.
Dadurch bleibt mir die Zeit und Kraft für meine Pelargonien und einige Kübelpflanzen.
Ich kontrolliere einfach täglich beim Giessen. Sobald ich was braunes oder alte Blüten entdecke werden sie sofort entfernt.
Sie sind halt meine Lieblinge und bin glücklich , dass sie sich bei mir so wohl fühlen.
Bin froh und glücklich so einen Mann zu haben, der mir , sobald ich ihn brauche , unter die Arme greift.

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1174
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 17.09.2019, 05:32

So meine lieben Gartenbesucher
Bei uns ist die Sommerzeit endgültig rum. Am WE hat Ralf unsere Palmen, Oleander und Co ins Winterquartier gebracht , da ab dieser Woche Temperaturen um die 2 Grad gemedet wurden und ich dann hier am Wald schon an die Minusgrenze komme.
Nun ist wieder alles sicher unter gebracht.

Deko ist gesäubert und und die Regentonnen , bis auf die große mit Pumpe,,,,( wird noch gebraucht für Teichfiltersäuberung und evtl. Auffüllen vom Teich,,,,,) sind auch geleert und bereits in der Scheune.
Meine beiden Mädels ( Schildkröten sind in der Winterkiste, damit sie sich nicht in Ihrem Sommerhaus in der Erde eingraben,,,,,Instinktiv wissen sie, der Winter naht ),aber noch sind sie am fressen und dürfen Tagsüber noch ein wenig draussen bleiben.
Heute wird der Gehegezaun abgebaut und verstaut
Die Teichfischlein werden wahrscheinlich übernächste Woche ins Winter Aquarium gebracht, der Filter gesäubert und verstaut und der Teich Winter fest gemacht.

So wird nach und nach alles, ohne Hektik und Stress, da Ralf ja die Woche über auf Arbeit ist , für den kommenden Winter fest gemacht.
Für den Rückschnitt im Garten hat er sich einen Freischneider gekauft.
Getestet haben wir Ihn schon,,,,,,Mann ich kann Euch sagen. Im Nu hatte er die riesen Himbeeren zurück geschnitten. Und mir den Kompostweg,,,,der ja in einem Waldstück gleich neben meinem Garten ist und immer wieder schnell zuwächst, frei gemacht.
So komm ich auch wieder leicht und locker mit meinem Wägelchen durch.

Jetzt heisst es auch wieder, täglich Laub rechen und fegen. Dabei hilft mir die kleinste meiner Enkelinnen.
Gestern z.B. hat sie mit einem kleinem Eimerchen Blatt für Blatt vom Gehweg auf gesammelt
Als das Eimerchen voll war, kam sie stolz, und meinte,,,,,,,,Oma,Tasche bauch,,,,das R bekommt sie noch nicht hin.

Tja und so vergeht ein Tag nach dem Anderen mit ein wenig Garten Werkelei. Die erste Oktoberwoche ist ja schon wieder ausgeplant.
Tochter kommt mit Partner, Kindern und nuuuuuuuun 3 anstatt 2 Hunden für eine Woche zu Besuch.
Na das kann ja wieder ein Hallooooo mit meinen Katzen geben.
Vor allem mit meinem alten Mädel,,,,( Dipsy )
16 Jahre jung,,,,fast keinen Zahn mehr,,,,mit sehen ist auch nicht mehr viel,,,,,,,,,aaaaaaaber mit den Hunden legt sie sich wieder an, das weiss ich jetzt schon.
Aber ich freuuuuuuuuuuuuu mich schon sooo auf meine Tochter und die Enkelinnen

Sodale,,,,das wars erst mal wieder aus der Fichtelgebirgsfront und wünsche Euch eine schöne Woche

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 12083
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Annegret » 17.09.2019, 23:34

Bei euch hält die kalte Jahreszeit ja schon Einzug! :smiley_emoticons_shocked: :smiley_emoticons_doh:
Das ist bei uns GsD noch nicht der Fall.

Aber ich finde es gut, das ihr schon so langsam, nach und nach, alles unter Dach und Fach bringt, was doch durch kalte Nächte, schon geschädigt werden könnte.
Da beginnt dann für euch wieder das lange Warten auf Frühjahr.

Das mit den Hunden und der gar nicht ängstlichen Katzenomi, würde ich gerne mal in Natura erleben!
Wie sagt man so schön:
Keine Zähne im Maul, aber La Paloma pfeifen! :smiley_emoticons_lol: :smiley_emoticons_lachtot:
Meine Hochachtung, vor so einem mutigen Stubentiger! :smiley_emoticons_bravo2: :smiley_emoticons_winken4:
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
kleinesRehlein
Aktives Mitglied
Beiträge: 1174
Registriert: 11.02.2015, 11:51
Wohnort: Landkreis Wunsiedel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von kleinesRehlein » 18.09.2019, 04:55

Annegret:
Mein Mädel hat noralerweise vor nichts Angst. Auuuuuuusser es kommt eine Maus.
Dann kannst eine zitternde total verängstigte Katze sehen,,,,,
Aber Mäuse haben bei uns sowieso keine Chance. Herby unser Bursche erwischt fast alle. Und wenn nicht ER dann Melody,,,,das Katzenmädel meines Sohnes.
Das ist ne richtige Mauserin.

Benutzeravatar
Honigbiene
Aktives Mitglied
Beiträge: 772
Registriert: 10.12.2017, 21:16
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Rehleins Schätze

Beitrag von Honigbiene » 18.09.2019, 09:37

Hallo Marion, deinen Herby könnte ich mal gebrauchen. Wir haben auf der Terrasse 2 Mäuse, die sind nicht weg zu bringen. Da kannst du einen Schuh hinwerfen , 2 Minuten später sind sie wieder da. :smiley_emoticons_gott: :smiley_emoticons_gott:

Liebe Grüße von Renate

Antworten

Zurück zu „Garten und Blüten im ...“