Hibiscus manihot


Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 13.12.2010, 23:03

Weiß jemand, wie lange die Samen keimfähig bleiben?
Ich müßte irgendwo noch welche haben...  :oops:    8)
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 13.12.2010, 23:15

Ganz einfach : ausprobieren.
Einen Keimtest machen.
Brigitte.

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 13.12.2010, 23:37

Hast Recht, Brigittchen!
Wie ich sie finde, werden sie im Frühjahr ausgesät (wenn ich sie finde...)   :!:
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Ramona
Aktives Mitglied
Beiträge: 1861
Registriert: 05.01.2010, 08:09
Wohnort: zw. FFM und WÜ

Beitrag von Ramona » 10.02.2011, 16:12

Ich muss meinen überwinterten Abelmoschus manihot einkürzen
und würde gerne Stecklinge machen.

Hab ihr einen Tipp wie ich ihn am besten bewurzelt bekomme -
in Wasser, Quelltablette oder Erde.
Bis jetzt hatte ich mit Hibi-Stecklingen kein Glück.  :(

Da dieser eine stattliche Höhe von knapp 2m hat, möchte ich es
nochmals versuchen.
Lieben Gruß

Ramona

Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.
( Albert Schweitzer )

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 10.02.2011, 17:14

Die Zimmerpflanzen in leichte Erde stecken, aber mit Plastiktüte oder Minigewächshaus, bis sie Wachstum zeigen. Nicht zu stark verholzt.

So würde ich es auch mit dem Abelmoschus manihot probieren. Vielleicht ist da jemand, der schon Erfolge hatte?
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Ramona
Aktives Mitglied
Beiträge: 1861
Registriert: 05.01.2010, 08:09
Wohnort: zw. FFM und WÜ

Beitrag von Ramona » 10.02.2011, 17:27

danke Gudrun,  :wink:

dann werde ich es mal mit leichter Erde im ZGW versuchen.

mehr wie nichts werden, geht ja nicht.

wie heißt es so schön: nur Versuch macht klug  ;)
Lieben Gruß

Ramona

Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.
( Albert Schweitzer )

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 11.02.2011, 23:15

Ich habe ihn bisher nur aus Samen vermehrt und nur ein einziges Mal geschafft, ihn zu überwintern. Im Folgejahr ist er mir eingegangen.
Deshalb kann ich Dir leider keine Ratschläge geben   :oops:
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Ramona
Aktives Mitglied
Beiträge: 1861
Registriert: 05.01.2010, 08:09
Wohnort: zw. FFM und WÜ

Beitrag von Ramona » 12.02.2011, 08:48

Traudel,

ich versuch einfach mal mein Glück - werd sehen
ob es klappt oder nicht.

Samen habe ich auch ernten können. Wenn es mit den Stecklingen
nicht klappt, wird eben ausgesät.
Lieben Gruß

Ramona

Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.
( Albert Schweitzer )

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 14.02.2011, 23:12

Die Samen keimen ganz einfach.   :)  

Hat mich aber geärgert, daß meiner zwar ausgeschlagen hatte, aber dann doch einging...   :twisted:  

Ich muß mal nachschauen, ich glaube, ih habe auch noch Samen -
wenn ich sie denn finde...   :D
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Sassy_Sparrow
Aktives Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 16.05.2012, 20:10
Wohnort: Wietze

Beitrag von Sassy_Sparrow » 04.06.2012, 18:44

Wenn ich diesen alten Thread nochmal auskramen darf...?
Habe dieses Jahr auch dewn Abelmoschus ausgesät und er ist prima aufgegangen. Nun war ich wohl etwas spät, jedenfalls ist die Pflanze jetzt 10 cm hoch.
Gibt es eine besondere Pflege, damit der Hibi gut wächst? Habe ihn sonnig stehen und in drainierter Erde im Topf.
Oft wird er im Netz als Einjährig beschrieben - ich würde ihn aber gern überwintern.
Nur wie am Besten?
Manchmal wird dunkel und kühl beschrieben, dann wieder dunkel bei 15°C bzw. hell bei 10-15°C.
Was meint Ihr? Hat jemand Erfahrung mit dem Abelmoschus?
Danke!  :)
Liebe Grüße,
Saskia
Bild Bild

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 05.06.2012, 23:06

Ich habe ihn auch dieses Jahr wieder vergessen auszusäen.
Saskia, wenn er warm und sonnig steht, geht das mit dem Wachsen und blühen ratzfatz.

Irgendjemand hier überwintert ihn mit Erfolg, weiß aber nicht mehr,
wer das war....   :oops:
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Inge
Aktives Mitglied
Beiträge: 7388
Registriert: 04.10.2009, 23:36
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 22 Mal

Beitrag von Inge » 05.06.2012, 23:43

Ramona war´s  :)
LG Inge

Benutzeravatar
Ramona
Aktives Mitglied
Beiträge: 1861
Registriert: 05.01.2010, 08:09
Wohnort: zw. FFM und WÜ

Beitrag von Ramona » 06.06.2012, 11:19

stimmt - ich war das.

Bei mir hat die Überwinterung nur 1x geklappt. Diesen Winter ist
mir eingegangen  :(

Werde es aber wieder versuchen - hab Sämlinge, die ich
überwintern möchte.
Lieben Gruß

Ramona

Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.
( Albert Schweitzer )

Benutzeravatar
Inge
Aktives Mitglied
Beiträge: 7388
Registriert: 04.10.2009, 23:36
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 22 Mal

Beitrag von Inge » 06.06.2012, 11:49

Ich habe bei mir auch einen Topf entdeckt, in dem ein Etikett mit Hibi. manihot steht, entdeckt  :)  Treibt munter aus!
Stand im Keller in einer ziemlich dunklen Ecke.
LG Inge

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 07.06.2012, 12:31

Darf ich mal in Deinem Keller nachgucken, Inge? Das scheint ja ein richtiges Raritätenkabinett zu sein.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Antworten

Zurück zu „Hibiskus“