Blühende Agave


Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Blühende Agave

Beitrag von sand cat » 23.12.2019, 08:25

Vielleicht ist es angebracht hier im betreffenden Bereich einen neuen Ordner anzulegen. Da ich ja den Wuchs meiner Agavenblüte im Garten gerne dokumentieren will ist ein neuer Ordner wohl angebracht.
OK, die Größe der Agave selbst.
Bild vom 19.12.19
IMG_20191219_070942.jpg
Das ist schon ein ganz ordentliches "Kerlchen". Zum Vergleich (OK, das täuscht etwas da der Blick/Aufnahme Winkel Fliesen zur Agave nicht optimal paßt) eine Fliese hat das Maß 35cm X 35cm.
Die Agave ist schön rund gewachsen und hat ca 1.2/1.3m im Durchmesser. Höhe, bis zu den oberen Blattspitzen ev sogar etwas mehr.
In der Mitte kann man, wenn man es weiß eine Blüte erahnen.
Bild vom 19.12 19
IMG_20191219_070954.jpg
20.12.19
IMG_20191220_095209.jpg
22.12.19
IMG_20191222_071556.jpg
Heute, 23.12.19
IMG_20191223_071634.jpg
Geht ganz schön flott mit dem Wachstum. Ich mach mal ne Prognose, zw 2½ und 3m wird die hoch werden. Der Blütenkopf dann, nachdem diese sich in der Spitze aufgeteilt hat, hm, 1m im Durchmesser. Mal sehn ob ich recht behalten werde.

Absatz dazwischen.
Ich weiß nicht mehr von wo, welcher Agave ich damals den Ableger geholt hatte. Wenn es sich denn um eine normale 0 8 15 Agave handelt (wovon ich mal ausgehe) dann passiert mit der Pflanze nach dem Abblühen der Blüte folgendes.
Sie wird absterben, leider.
20160515_191259.jpg
20160515_191259.jpg (43.77 KiB) 446 mal betrachtet
Aber, Nachwuchs gibt's genug. Draußen vorm Tor hab ich 3 Ableger sogar in kl. Töpfen. Obwohl, da werden die Wurzeln wohl schon ½m tief in der sich darunter befindlichen Erde reingewachsen sein. Aber, Agaven sind zäh. Grob rausgeben, neuer Topf, fertig.
Die stehen alle links von der gr. Agave, im Dreck.
IMG_20191219_070948.jpg
Nächste Bilder dann in 2, bezw ev in 4 Tagen.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von sand cat » 23.12.2019, 08:31

Nochmal kurz was dazu. Jetzt wo ich das Datum auf obigem Bild, abgestorbene Blüte, gesehn hab, 15.5.2015, hm, es "könnte" sogar sein daß aus diesem kleinen Ableger mein Monstrum herangewachsen ist. Kann es nicht beschwören, aber so ca 4 ½ Jahre alt........das könnte schon passen. Wie gesagt, mehr geraten als gewußt, erinnert.
Einer von diesen Mini's könnte der Ableger von damals gewesen sein. Je meht ich versuch mich zu erinnern........wo hättest du Agavenstecklinge geholt.......mir fällt nix ein......
OK, Demenz läßt grüßen. 🤔🤔🤔
20160515_191312.jpg
20160515_191312.jpg (18.95 KiB) 444 mal betrachtet
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von sand cat » 23.12.2019, 08:33

15.5.2016 muß es heißen. Dann wären es bis heute nur 3 ½ Jahre.........
Vielleicht sollte ich mal das Forum "durchforsten" - alte Garten Bilder.......bevor ich hier noch Quatsch verzapfen....
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von sand cat » 23.12.2019, 09:34

Vielleicht sollte ich anfangen Vitamin B12 einzuwerfen.....Herr, schmeiß Hirn vom Himmel. 😝😝😝
Eigentlich isses ja auch völlig wurscht von wann und von wo die Agave her ist. Mir ging es eigentlich nur darum zu zeigen in welch kurzer Zeit hier eine Agave zu einem solch riesen Ding heranwachsen kann, alsbald Wasser und Sonne, viel Wasser im Spiel ist.
Beim Forum durchforsten gefunden.
1071_20150620_101142_1.jpg
Wie alt ist meine Agave denn nun?
Ende März 2015 ist ein Kollege nach Hause gegangen. Ich hatte damals aus seinem Garten, bevor er platt gemacht wurde, eine Agave samt ein paar Ableger dran, ausgegraben und in einen Topf gesetzt. Siehe Bild oben.
Eine weitere wesentlich Kleinere hatte ich da eingepflanzt wo se jetzt steht. Das Bild oben ist vom 20.6.15. Also ist meine gr. Agave vom Jahr 2015. Im Jahr 2015 stand da links vom jetzigen Agavenplatz noch ne riesen Papaya, zudem ne gefüllte Tabernae montana, alles voll mit Kataranthen, ne Palme, und noch anderes. Die Agave war da drunter etwas versteckt gesessen.
Als das obige Bild gesehen hab hat es mir wieder gedämmert..... Übrigens, der Nachfolger vom damaligen Kollegen ist irgendwann später in das gleiche Haus eingezogen und wir hatten den obigen Kübel, diese Agave aufgeteilt und wieder in seinen Garten zurückgepflanzt. Den anderen Teil hatte ich, glaub ich, noch lange in einem anderen Kübel.
Er ist gestern angereist (ist jedes Jahr nur für ein paar Monate hier), da muß ich in den nächsten Tagen mal vorbei schauen (wohnt 2 Häuser weiter) was aus dieser Agave geworden ist, wie diese sich entwickelt hat.

Also, um dem Spuk ein Ende zu machen, 5 Jahre hat se mindestens auf dem Buckel.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von sand cat » 25.12.2019, 07:15

25.12.19
IMG_20191225_070202.jpg
Nun auch gut zu sehen auf einem Bild wo die gesamte Agave drauf ist.
IMG_20191225_070210.jpg
In 2 Tagen dann das nächste Bild.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 12691
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von Annegret » 26.12.2019, 09:11

Super, jetzt kann man den Blütenstiel schon gut sehen!
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
Ursel
Aktives Mitglied
Beiträge: 7071
Registriert: 29.08.2010, 16:04
Wohnort: zwischen Flensburg und Kappeln
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von Ursel » 27.12.2019, 10:29

Heiner, danke für die Geschichte, wann und wo du sie herbekommen hast,
ja wenn man sich dann mal alte Bilder anschaut, kommt alles wieder.

Freue mich auf die neue Dokumention Agave.
Bin gespannt auf diese wunderschönen Blüten

Ursel
Chefin der tausend Fuchsienglöckchen

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von sand cat » 27.12.2019, 11:53

27.12.19
IMG_20191227_132005.jpg
Mächtig, mächtig, das wird ein Monster.
IMG_20191227_132011.jpg
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 7801
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von Steffi » 28.12.2019, 08:45

Ich bewundere jedes Jahr im Urlaub in Kroatien die blühenden Agaven. Ich hatte zu Hause auch eine große, sie wurde aber für die Überwinterung zu groß. Nun habe ich nur noch Minis wie die A. victoria-reginae.

Und nun erfreue ich mich an Deinem bald blühenden Exemplar.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von sand cat » 28.12.2019, 09:34

Hallo Steffi
Weißt du den kompletten lateinischen dieser, meiner Agave?
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von sand cat » 28.12.2019, 09:34

Lateinischen Namen, meinte ich.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 7801
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von Steffi » 28.12.2019, 11:59

Leider nein Heiner, da muss ich mal recherchieren, wenn ich Zeit habe.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von sand cat » 30.12.2019, 06:49

Das letzte Bild war vom 27.12, heute morgen 30.12.19
IMG_20191230_070904.jpg
IMG_20191230_070910.jpg
Wächst und wächst und wächst.........
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Heidi
Aktives Mitglied
Beiträge: 6873
Registriert: 06.01.2010, 21:13
Wohnort: Ingolstadt
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von Heidi » 31.12.2019, 14:13

Das ist ja ein tolles Gewächs, bin schon auf die geöffneten Blüten gespannt :smiley_emoticons_pfeif2:
Servus sagt die Bayern-Heidi 
Bild

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Blühende Agave

Beitrag von sand cat » 02.01.2020, 17:38

Verspätet ein gutes neues Jahr wünsche ich zuerst mal allen.
Agave, 2.1.2020 (puh, 2020 haben wir jetzt schon.... 🙈🙈).
IMG_20200102_070317.jpg
Gut 1m hoch ist das Ding schon. Morgen mal den Meterstab daneben stellen.
IMG_20200102_070311.jpg
Die Spitze.
IMG_20200102_070301.jpg
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Antworten

Zurück zu „Kakteen und Sukkulenten“