Unsere Mietzekatzen

Hier könnt ihr euch über Eure Haustiere austauschen
Benutzeravatar
Gisela
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1363
Registriert: 16.09.2014, 19:25
Wohnort: Nürnberg
x 823
x 164
Kontaktdaten:

Beitragvon Gisela » 06.04.2015, 14:10

Ja, die schwarze ist unser Carlo der VI. Er darf bisher nur mit Geschirrchen und 15m Sisalschnur raus.

Stört ihn wohl auch nicht wirklich. Bei der Schnurlänge kann er trotzdem gut überall ran, wo er mag. Ich muss ihn zwar im 15 Min. Rhythmus beim ausdröseln behilflich sein, funktioniert aber auch gut.

Bild

Bild

LG - Gisela
0 x
"Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung." .....(Marcel Pagnol)
http://www.lustcon.de/
https://www.facebook.com/lustcon/

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 4178
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig
x 3
x 40

Beitragvon Katrin » 06.04.2015, 23:49

Aber warum Gisela ? Also eine Katze angepflockt an der Leine kann ich mir garnicht vorstellen .................. meine Katzen lieben ihre Freiheit und wo die überall rumsteunen ................. aber ich find das gut, nur so sind Katzen glücklich.

Wenn mal ein Neuzugang kommt bleibt sie 3 Tage im Haus und danach bekommt sie ihre Freiheit so wie sie will und freiwillig weglaufen tut hier niemand  :)

Hast du Angst das sie davon läuft ?
0 x
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Benutzeravatar
Gisela
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1363
Registriert: 16.09.2014, 19:25
Wohnort: Nürnberg
x 823
x 164
Kontaktdaten:

Beitragvon Gisela » 07.04.2015, 08:03

Grundsätzlich sehe ich das genauso, Katrin. Katzen lieben Freigang ohne Leine. Aber hier ist es etwas anders.

Carlo drängt es noch nicht soooo nach draußen. Wenn Phoebe raus geht, möchte er auch gleich hinterher sausen. Aber das ist nur in dem Moment so. Kurz darauf ist es voll ok, dass er im Haus bleibt. Er hat da ja auch genug Platz zum rumsausen Im Wohnhaus sind es 3 Etagen, er kann den ganzen Tag auf's Dach und in die Scheune, dort hat er auch 3 Etagen. Also eingeengt ist er nicht, da kann er gut KM lassen über den Tag.

Wenn ich raus gehe, möchte er unbedingt mit. Deshalb nehm ich dann das Geschirr mit Schnur. Aber lange mag er nicht draußen bleiben. Und Phoebe bleibt auch nie lange weg, ist in der Regel nach 'ner 1/4 Std. wieder freiwillig im Haus.

Die Mama (Muzala) von Phoebe ist im Februar 2010 einfach bei uns eingezogen. Sie hatte das so beschlossen. Am 27. Mai hatte sie 3 Junge bekommen. Den einen Bruder von Phoebe haben wir weg gegeben. Phoebe und Carlo den Iten behalten. Seit der Zeit sind bei uns direkt vor der Tür/der Hofeinfahrt Muzala, Carlo der I., Carlo der III., Carlo der V. und zwei weitere Nachbarskatzen tot gefahren worden. Phoebe war in der Zeit auch schon von einem PKW erfasst worden, aber glücklicherweise nicht so schlimm. Sie geht seit dem mit Autos anders um.

Und unser Carlo der VI. ist noch ein rechter Kasper, springt überall hinterher ohne zu schauen und ist sehr ängstlich und schreckhaft. Ich möchte den Kater jetzt mal etwas länger haben. Und so lange es ihn nicht wirklich alleine nach draußen drängt, behält er sein Geschirrchen mit Schnur.

LG - Gisela
0 x
"Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung." .....(Marcel Pagnol)
http://www.lustcon.de/
https://www.facebook.com/lustcon/

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 25426
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
x 1
x 290

Beitragvon MadMim » 07.04.2015, 23:35

Wenn er damit klar kommt, finde ich das ok.

Aber sag mal, hat er seine einzelnen weißen Häärchen verloren?
Das sah so goldig aus.
0 x
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Gisela
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1363
Registriert: 16.09.2014, 19:25
Wohnort: Nürnberg
x 823
x 164
Kontaktdaten:

Beitragvon Gisela » 08.04.2015, 00:17

*schmunzel* Die weißen Borsten hat er nicht so ganz von alleine verloren. Die hab ich einzeln mit der Pinzette raus gerupft - und der Kleine hat ganz still gehalten dabei, ganz freiwillig. Hab aber nie ganz viele auf einmal rausgerupft. Er hat es wie spielen aufgenommen. Hab ihm auch viel Vitamine, Mineralstoffe, ... gegeben und - die weißen Borstenhärchen sind nicht mehr nachgewachsen. Der TA war der Meinung, die kamen auf Grund von Mangelerscheinung.

Jetzt hat er nur noch einen weiße Haare Fleck an der Brust und einen ganz kleinen am Unterbauch.

Heute habe ich für ihn unsere Hofeinfahrt mit Latten, Birkestämmchen, Kieseimern und Vogelnetz verbarikatiert und hab ihn erstmals ohne Schnur und Geschirr raus gelassen. Er hat sich nicht anders verhalten als mit, nur ich hatte weniger Arbeit mit dem freidröseln.

LG - Gisela
0 x
"Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung." .....(Marcel Pagnol)
http://www.lustcon.de/
https://www.facebook.com/lustcon/

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 25426
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
x 1
x 290

Beitragvon MadMim » 08.04.2015, 00:25

Deine Angst kann ich gut verstehen.
Bei meiner Schwiegermutter wurden auch schon einige Katzen
unten auf der Straße überfahren.
Dann hatte sie lange Zeit einen Dreibeiner - der hatte überlebt und
leider eine Vorderpfote eingebüsst.

Wenn ich mit meinem Enkel rausgehe, glaubt mein Charly ebenfalls,
daß er uns begleiten muß.
Ich jage ihn dann immer zurück...
Hoffentlich geht das auf Dauer gut.  :oops:
0 x
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Gisela
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1363
Registriert: 16.09.2014, 19:25
Wohnort: Nürnberg
x 823
x 164
Kontaktdaten:

Beitragvon Gisela » 26.04.2015, 12:13

Seit ich die Pflanzenpötte im Hof stehen hab, ist das auswuddeln der Schnur zur Aufgabe geworden. Also hab ich so 'ne Art Katzenknast gebaut. Ist vorerst mal nur ein Provisorium und etwas umständlich, wenn ich mit dem PKW in den Hof muss. Aber es funktioniert erst mal. Allerdings muss ich schon immer aufpassen, denn er kann vom entfernten Baumstamm auf's Hüttchendach springen. Wenn ich das merke, ruf ich ihn und sag ihm, dass es wieder runter soll, dann macht er das auch brav, erstaunlicherweise ganz alleine.

Bild

Bild

Bild


Wenn Phoebe eine Leiter sieht, dann MUSS sie da unbedingt rauf.

Bild

Bild

LG - Gisela
0 x
"Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung." .....(Marcel Pagnol)
http://www.lustcon.de/
https://www.facebook.com/lustcon/

Benutzeravatar
Frau Cross
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2633
Registriert: 11.07.2011, 16:58
Wohnort: Nähe Augsburg
x 1
Kontaktdaten:

Beitragvon Frau Cross » 26.04.2015, 17:41

Ein knuffiges Kerlchen! Ich hätte aber total Angst daß er sich an dieser Leine stranguliert, gerade wenn auf den Blaum klettert. Ich glaube Dein Netz ist die bessere Lösung...
0 x
Grüne Grüße

Frau Cross

Benutzeravatar
Gisela
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1363
Registriert: 16.09.2014, 19:25
Wohnort: Nürnberg
x 823
x 164
Kontaktdaten:

Beitragvon Gisela » 26.04.2015, 21:01

Das ist ja keine blose Leine. Er hat ja ein Geschirrchen an. Die Leine (Schnur) ist am Rücken befestigt nicht am Hals. Da kann er sich nicht strangulieren.

Wir hatten im Hof ja einen über 6 m hohen Weihnachtsbaum stehen. Da ist er mit Begeisterung bis in die Spitze hoch geklettert. Meistens konnte ich ihn gut wieder runter bekommen. Aber so manches mal ist er in Schlangenlinien um und über die Äste drauf rumgeklettert. Da war es dann nicht mehr so einfach. Wenn gar nix mehr ging, habe ich ihm (unter dem Baum stehend) gut zugeredet und dann hat er vertrauensvoll einfach langsam den Baum/die Äste los gelassen und hat sich selenruhig die paar Meter abseilen lassen.

LG - Gisela
0 x
"Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung." .....(Marcel Pagnol)
http://www.lustcon.de/
https://www.facebook.com/lustcon/

Benutzeravatar
Gisela
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1363
Registriert: 16.09.2014, 19:25
Wohnort: Nürnberg
x 823
x 164
Kontaktdaten:

Beitragvon Gisela » 27.04.2015, 20:37

Dass Frauchen auch immer so kleine Pötte nehmen muss ...

Bild

Bild

Bild

Bild

LG - Gisela
0 x
"Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung." .....(Marcel Pagnol)
http://www.lustcon.de/
https://www.facebook.com/lustcon/

Benutzeravatar
Inge
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 7353
Registriert: 04.10.2009, 23:36
Wohnort: Köln
x 75
x 72

Beitragvon Inge » 27.04.2015, 23:43

Schönes Gewächs  :D
0 x
LG Inge

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 21116
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
x 76
x 242

Beitragvon Karingoldi » 28.04.2015, 07:17

Herrlich Gisela ,in dem topf ist das eine Minze ,die mag sie wahrscheinlich  :D  :wink:
0 x
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Benutzeravatar
Gisela
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1363
Registriert: 16.09.2014, 19:25
Wohnort: Nürnberg
x 823
x 164
Kontaktdaten:

Beitragvon Gisela » 28.04.2015, 09:44

Ja, ist Katzenminze. Die hatte ich eigentlich zur Reserve in die Schale gepflanzt. Die Freiausgepflanzte wird ja den ganzen Tag belagert und kahlgefressen, hat kaum eine Chance groß zu werden.

LG - Gisela
0 x
"Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung." .....(Marcel Pagnol)
http://www.lustcon.de/
https://www.facebook.com/lustcon/

Benutzeravatar
Frau Cross
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2633
Registriert: 11.07.2011, 16:58
Wohnort: Nähe Augsburg
x 1
Kontaktdaten:

Beitragvon Frau Cross » 28.04.2015, 10:58

Hihi, böses Frauchen!   :lol:   EIne schöne riesige Wanne voll davon wäre ihr bestimmt lieber... Ach was solls, Platz ist in der kleinsten Hütte   :D
0 x
Grüne Grüße



Frau Cross

Benutzeravatar
Ingelid
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2205
Registriert: 19.12.2013, 19:02
x 768
x 267

Beitragvon Ingelid » 28.04.2015, 11:51

Was für eine Genießerin!
Ja, du liebe Dosenöffnerin :D (nicht bös gemeint). Das nächste mal bitte einen größeren Pott.
0 x
Liebe Grüße Ingelid


Zurück zu „Unsere Haustiere“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast