Bäume verkleinern und neu bewurzeln

Alles zur Kultur von Engelstrompeten
Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 6140
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
x 9
Kontaktdaten:

Bäume verkleinern und neu bewurzeln

Beitragvon Monika Gottschalk » 26.09.2010, 23:33

Einige der Bäume waren etwas größer als erwünscht. Um sie den anderen größenmäßig anzupassen, habe ich sie vor gut 10 Tagen markiert, dort abgesägt und sie in große Gurkengläser gestellt. Die weißen Wurzelansätze erschienen recht schnell und heute konnte ich sie topfen.

Die Bilder sind in der Reihenfolge:

Sweet Lady

Bild

Autumn Treasure

Bild


Lovely Lady

Bild


Hier sind sie getopft und stehen bereits auf der Heizmatte im Bewurzelungskasten

Bild

und sind sie in voller Größe

Bild

Heute am 12. März 2011

Gut 4 1/2 Monate später mußten sie umgetopft werden. Das Foto zeigt den Wurzelballen von Sweet Lady stellvertretend für die anderen zwei Bäume

Bild

frisch getopft: Sweet Lady und Autumn Treasure. Lovely Lady erhielt bereits vor zwei Wochen einen größeren Topf

Bild

Wieder 6 Wochen später haben alle drei einen starken Wurzelballen gebildet und können entweder umgetopft oder ausgepflanzt werden.

Bild
0 x
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)

http://www.monika-gottschalk.de
http://www.brugmansienfreunde.de
http://www.ddfgg.de

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 27311
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 108

Beitragvon gudrun » 27.09.2010, 00:38

Schön, dass Du diese Technik mal zeigst. Hab zwar noch keinen Handlungsbedarf, aber man weiß ja nicht, was noch kommt.
0 x
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 21116
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
x 76
x 242

Beitragvon Karingoldi » 27.09.2010, 06:21

Find ich auch Gudrun  :D
Monika danke fürs zeigen  :wink:
0 x
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Benutzeravatar
Dragonfly
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1799
Registriert: 01.11.2007, 15:41
Wohnort: Schwarzenbruck
x 2
x 2

Beitragvon Dragonfly » 27.09.2010, 07:23

Das hast du in etwa schon mal gezeigt.. und seitdem mach ich das nur noch so. Liegt mir viel eher als abmoosen.  Vielen Dank Monika
0 x
Bild


Viele Menschen reden zu leise über wichtiges,
zu laut über Banales, zuviel über Andere, zu selten Miteinander
und viel zu oft ohne nachzudenken
Gruß Christinchen

Bild

Benutzeravatar
Weisse Taube
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1785
Registriert: 29.09.2009, 23:50

Beitragvon Weisse Taube » 27.09.2010, 10:57

Hallo Monika,
bei mir haben jetzt auch einige Stecklinge so weisse Pöckchen.
Deshalb wollte ich dich nochmal fragen. Pottest du sie dann direkt in Erde? Bevor die Wurzeln durchkommen? In welches Substrat steckst du sie?
Anzuchterde oder schon etwas fettere Erde?

LG Margit
0 x
Behandele einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier, und ein Tier wie einen Menschen.

Indianische Weisheit

Benutzeravatar
Jörg Weiand
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 180
Registriert: 27.05.2009, 13:15
Wohnort: Dinslaken

Beitragvon Jörg Weiand » 27.09.2010, 11:54

Ich habe keine Heizmatte. Funktioniert es auch, wenn man sie nachts auf eine Heizung stellt, die nicht zu warm ist und tagsüber auf die Fensterbank über der Heizung (wegen des Lichtes) ?

Bei mir haben einige schon kleine Wurzeln (ca. 2-3 cm). Soll ich besser bis zum Frühjahr warten oder jetzt noch topfen?

Danke sagt Jörg
0 x
Schöne Grüße vom Niederrhein

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 6140
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
x 9
Kontaktdaten:

Beitragvon Monika Gottschalk » 27.09.2010, 13:16

Wegen der bei mir anfallenden Menge belasse ich Stecklinge über Winter im Wasserglas. Sie werden erst im Frühjahr eingetopft.  Sie stehen hell, aber kühl. Einer Heizmatte bedarf es nicht. Weil die dicken Stämme viel langsamer bewurzeln als normales Steckmaterial, bekommen sie Bodenwärme, um die Wurzelbildung anzuregen.

Beginnende Fäule ist im Glas schneller zu erkennen (Wasser wird milchig und riecht unangenehm). Bei gesunden Stecklingen bleibt das Wasser klar und es wird nur verbrauchtes Wasser nachgefüllt. Ins Wasser gefallenes totes Pflanzmaterial muß wegen Fäulnisgefahr entfernt werden.

Meine Stecklinge stehen unter Zusatzlicht. Damit wird der Tag auf 10 bis 12 Stunden verlängert.
0 x
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)



http://www.monika-gottschalk.de

http://www.brugmansienfreunde.de

http://www.ddfgg.de

Benutzeravatar
Jörg Weiand
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 180
Registriert: 27.05.2009, 13:15
Wohnort: Dinslaken

Beitragvon Jörg Weiand » 27.09.2010, 13:23

Du schreibst, die Stecklinge im Wasserglas kühl stellen. Meine stehen bei 20 Grad, also zu warm. Ich hätte die Alternative im Schlafzimmer (also kühler, da keine Heizung und Fenster immer auf "kipp", oder in der Garage am Fenster bei den Fuchsien, im Winter bei ca. 6 Grad.
Was ist besser.

Danke

Jörg
0 x
Schöne Grüße vom Niederrhein

Benutzeravatar
Erikka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1159
Registriert: 19.06.2009, 15:32
Wohnort: Ontario,Canada

Beitragvon Erikka » 05.12.2010, 18:55

Habe da mal noch eine Frage. Meine Stecklinge ( kleine Baeumchen )stehen immer noch im Wasser und haben viele schoene Wurzeln. Alle haben jetzt auch viele grosse Blaetter, kann ich die dran lassen oder waehre es besser die meissten davon abzumachen?
0 x
LG
Erikka                        
Bild

Benutzeravatar
Horst
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 370
Registriert: 01.12.2010, 12:28
Wohnort: Karlsruhe
x 1
x 1
Kontaktdaten:

Beitragvon Horst » 06.12.2010, 12:21

:2 Monika für die Aufklärung.  :winter14

Mich hat auch die ET Sucht erreicht.  :lachen21
0 x
Bild

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 6140
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
x 9
Kontaktdaten:

Beitragvon Monika Gottschalk » 07.12.2010, 09:01

Erikka hat geschrieben:Habe da mal noch eine Frage. Meine Stecklinge ( kleine Baeumchen )stehen immer noch im Wasser und haben viele schoene Wurzeln. Alle haben jetzt auch viele grosse Blaetter, kann ich die dran lassen oder waehre es besser die meissten davon abzumachen?


Erikka, die Blätter mußt Du nicht abmachen. Die Stecklinge haben Wurzeln und können sie versorgen.
0 x
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)



http://www.monika-gottschalk.de

http://www.brugmansienfreunde.de

http://www.ddfgg.de

Benutzeravatar
Erikka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1159
Registriert: 19.06.2009, 15:32
Wohnort: Ontario,Canada

Beitragvon Erikka » 07.12.2010, 16:47

Dankeschoen , Monika!
Werde sie dann dran lassen.
Das ist das erste Mal das ich diese Methode benutze und soweit sehen alle Baeumchen und Stecklinge gut aus.
Bin so froh,das man so keine Trauermuecken bekommt, da ich sie im Keller habe.
Hoffe das sie alle bis zum Fruehjahr durchhalten :)


Bild
0 x
LG

Erikka                        

Bild

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 6140
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
x 9
Kontaktdaten:

Beitragvon Monika Gottschalk » 17.02.2011, 16:11

Die drei Bäume haben sich sehr gut entwickelt. So sehen sie heute aus, vier Monate später:  
im Vordergrund steht 'Sweet Lady', dicht dahinter, etwas verdeckt 'Lovely Lady' und rechts, dicht daneben 'Autumn Treasure'. Sie benötigen jetzt einen größeren Topf.

Bild
0 x
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)



http://www.monika-gottschalk.de

http://www.brugmansienfreunde.de

http://www.ddfgg.de

Benutzeravatar
breezer
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 73
Registriert: 05.07.2010, 14:39
Wohnort: Welschenkahl

Beitragvon breezer » 17.02.2011, 20:13

Super Monika, und die haben ja auch schon alle ordendlich ausgetrieben.

Schöne Grüße Nicole
0 x

Benutzeravatar
Erikka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1159
Registriert: 19.06.2009, 15:32
Wohnort: Ontario,Canada

Beitragvon Erikka » 20.02.2011, 01:34

Die Baeume sehen ja prima aus!!  :D
0 x
LG

Erikka                        

Bild


Zurück zu „ET Vermehrung und Erziehung“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast