Seite 4 von 14

Re: ET in KÜN

Verfasst: 25.09.2016, 09:35
von sand cat
Servus GeoBro.
Das ist alles das Werk meines Junior's, Heiko's Werk.
In den letzten zwei / drei Wochen hat wettermaessig alles gepaßt. Da konntest du zuschauen wie alle ET Stoecke jeden Tag zugelegt hatten. Hier hab ich noch ein Bild vom 5. oder 7.9. und da war der Walzertraumstock schon recht maechtig.
20160908_083822.jpg
Das wird noch spassig werden den fuer die Ueberwinterung wieder umzutopfen und einzukuerzen. Da wir seit vorgestern wieder in Jeddah sind muß Junior dies alleine machen. Da hat er noch ganz schoen was vor sich da ja fast alle ET's in den 90L Kuebeln so maechtig geworden sind.

Re: ET in KÜN

Verfasst: 01.10.2016, 00:53
von Sandcat's Bub
Der Dateianhang 20160930_175928.jpg existiert nicht mehr.
...
20160930_190750.jpg
Irgendwann muss man anfangen. Ewig hält das Wetter nicht.

Re: ET in KÜN

Verfasst: 01.10.2016, 08:19
von Annegret
Heiko, du hast recht! Irgendwann muß man ran!

Ich hab auch schon meine ersten 20 Fuchsien runtergeschnitten und entlaubt!

Nächstes Jahr dann auf ein Neues! :smiley_emoticons_winken4:

Re: ET in KÜN

Verfasst: 12.10.2016, 20:11
von Sandcat's Bub
Das Winterquartier füllt sich:
IMG-20161012-WA0000.jpg

Re: ET in KÜN

Verfasst: 20.10.2016, 01:20
von Sandcat's Bub
Ein Kandidat hält sich tapfer: Der alte Baumarkt original steht immer noch draußen. Bisher kam ich noch nicht dazu. Allerdings ist der auch ziemlich hoch für die Waschküche. Aber wenn er durch hält und das Wetter passt und ich dann Zeit habe, werde ich einen Versuch starten das riesen Teil auch noch unter zu bekommen.
Der Dateianhang 20161020_011005.jpg existiert nicht mehr.
Winterquartier nunmehr komplett. Wir müssen nur noch zusammen einen Rhythmus finden:
20161020_010517.jpg

Re: ET in KÜN

Verfasst: 20.10.2016, 09:34
von annelu14
Heiko,ich verschiebe es immer noch und nun sind noch paar Knospen kurz vorm
öffnen,meine bekommen dann nur einen dunklen alten Keller und bis zum Frühjahr
gehe ich dort garnicht wieder rein.
Deine haben ja eine Luxusunterkunft,dann gehört auch pflege dazu :smiley_emoticons_pfeif2:
bei der größe der Pflanzen geht es ja schon einfacher finde ich.
LG von Anne

Re: ET in KÜN

Verfasst: 20.10.2016, 17:14
von Marcel-1989
annelu14 hat geschrieben:meine bekommen dann nur einen dunklen alten Keller und bis zum Frühjahr
gehe ich dort garnicht wieder rein
Gießt du die dann auch gar nicht mehr ??

Ich hab immer Angst das sie mir dann eingehen .

Von mir bekommen sie hier und da mal einen kleinen Schmuck Wasser wenn ich sehe das die Erde sehr sehr trocken ist

Re: ET in KÜN

Verfasst: 20.10.2016, 22:03
von GeoBro
So mache ich es auch, Erde immer leicht! feucht, möglichst nie völlig trocken, was aber eine Zeit lang überlebt werden kann, nie nass, führt immer zum Ableben.

Re: ET in KÜN

Verfasst: 21.10.2016, 00:03
von annelu14
Deswegen habe ich extra alten Keller geschrieben,die Luftfeuchtigkeit ist höher als in
neuen Häusern. Nein ich gieße nicht,seit paar Jahren schneide ich den Wurzelballen in
ca 10 L oder 15 L Größe und stecke sie dann in normale Mülltüten und binde sie über
den Wurzelballen zusammen und dann dicht an dicht im Keller.Mit den Kübeln hatte es
davor nicht 100% geklappt ,aber so habe ich keine Verluste,Jungpflanzen behalte ich hier in der
Wohnung und pflege sie durch.
Im Frühjahr ist das Eintopfen auch viel leichter,hatte mir mal ein Kunde erzählt der schon
in die Jahre kam und ihm die ET sonst zu schwer wurden und ich bin auch begeistert.

LG von Anne

Re: ET in KÜN

Verfasst: 21.10.2016, 01:17
von Sandcat's Bub
Ein kühles Winterquartier haben wir nicht. Garage zu kalt, Gartenhütte auch. Da muss die alte Waschküche her halten. 17/18°C ca. Daher auch die 6:00-18:00Uhr Tageslichtsimulation. Ein Faktor, Temperatur oder Helligkeit, gibt's vor wie man es macht. Ich lasse sie auch ziemlich abtrocknen, dann ebenfalls nach Einsatz der Heckenschere mit Fuchsschwanz Wurzelballen einkürzen auf 9-14l Pötte je nach Stammdicke und was da ist. Dann auch nur leicht feucht halten, kein Dünger also sozusagen am Existenzminimum. Ich muss halt aufpassen dass sie nicht verdursten, ansonsten fange ich nächstes Jahr wieder bei 0 an. Zu viel aber auch nicht, sonst gammelt es, auch 0. Und nach Läusen muss ich Ausschau halten. Letzen Winter 2x.

Meine Nachbarin hat eine Baumarkt Anfang Sommer bekommen. Die werden wir bei ihr versuchen, im dunklen kühlen Keller durch zu bekommen. Mal sehen was daraus wird. Wenns nicht klappt, gibt es was neues aus der Reserve:
1477005067793809797877.jpg
14770052779011074371536.jpg
Irgendwas davon wird wohl tauglich werden (5 Steckis sind schon ausgemustert).

@Anne Heute hat es 40l bei uns geregnet. Da brauch ich wieder 2 Wochen bis das ausgetrocknet ist. Da können wir uns noch ein Wenig an den Blüten erfreuen. Montag soll gut werden, da wage ich mich ans "Stämmchen", wenn mir der Frost am Sonntag nicht zuvor kommt.

Re: ET in KÜN

Verfasst: 21.10.2016, 23:01
von annelu14
Heiko ,so unterschiedlich sind die Überwinterungsbedingung,dafüt treiben deine schön früh
bei der guten Überwinterung.

LG von Anne

Re: ET in KÜN

Verfasst: 23.10.2016, 03:45
von Sandcat's Bub
Die treiben nicht früher. Nach 5 Monate am Existenzminimum und konstant ca 17° gefällt denen der Ausstieg ins wirkliche Wetter auch nicht. Deine freuen sich, dass endlich wieder los geht. Ich muss meine aklimatisieren. Langsam an das echte Leben draußen anpassen.

Re: ET in KÜN

Verfasst: 25.10.2016, 22:11
von Sandcat's Bub
Irgend was ist mit umgezogen und nagt:
20161025_203249.jpg
Bisher habe ich außer versehentlich reingelassene Marienkäfer nichts entdecken können.

Re: ET in KÜN

Verfasst: 28.10.2016, 03:18
von Sandcat's Bub
Ein Nager wurde gesichtet:
IMG-20161028-WA0006.jpg

Re: ET in KÜN

Verfasst: 28.10.2016, 09:22
von sand cat
Moin moin.
Definitiv ne Schmetterlingsraupe. Welche von welchem Falter, Maserung zu undeutlich.
:lachen28 :smily946