ET Stecki raubt mir noch den Nerv


Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2495
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 26.08.2015, 07:17

Seit der Exstecki umgetopft wurde und in der Wohnung unter der Wachstumslampe steht wächst der ehemals so zickige Stecki wunderbar. Die Wa-tumslampe hab ich inzwischen nur noch jeden 2. oder 3. Tag fuer etwa 10 std an.
Im Wohnzimmer da vorne am Fenster hat es so um 24-26º. Allerdings ist die Luftfeuchtigkeit  in der Wohnung allgemein durch die Klimaeinheiten bedingt sehr niedrig.
Liegt im Schnitt so bei  22-25%.

Im Sept. / Okt. Urlaub bring ich se dann fuer die 3 Wochen wieder zu meinem Kumpel nebenan in die Motorradgarage. Allerdings ist er in dieser Zeit auch in Urlaub so daß sein Autowaescher und Gartenrausputzer diesen Job dann erledigen muß. Da komm ich wohl nicht drum herum ihm dies zu uebertragen. Aber der Junge (Bangladeshi) ist ganz fix. Zumindest hat er mehr drauf,  in der Birne als wie Meiner.
Der Temp.unterschied ist auch nicht so gravierend. Hat da inzw. um 28 - 30º. (In diesen Monaten hats er da drin nicht mehr so kalt da das Bike jedesmal beim Rausholen zuerst einmal voll angelaufen ist, sprich nach ein paar min pitschenaß war.)
Ist viell. ganz gut diese ich nen es mal Aklimatisation denn nach dem Urlaub gehts fuers den Exstecki direkt nach draußen ins Freie.
Bild
Bild

ps,
Aufm zweiten Bild links von der ET, das ist der kl. Topf mit Akelei welcher den Sommer im Kuehlschrank in der "Dunkelkammer" verbracht hatte. Treibt wunderbar aus.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2495
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 07.09.2015, 09:29

Test mit einem mulmigen Gefuehl im Bauch.

Da es in den letzten Naechten immer nur knapp ueber 30º gehabt hatte und ne Luftfeuchtigkeit von mind. 65% hab ich mich gestern Abend entschlossen die ET, rauszustellen. Wie bekannt ein Stecki der Baumarkt ET von Dland, eine Brugmansia suaveolens.
Die Erde hab ich mal gut feucht gemacht und dazu in den Untersetzer etwas Wasser rein da ich noch kein Ahnung, Gefuehl hab wieviel die noch Mini ET tatsaechlich ueber den Tag gesehen braucht.
Raus hatte ich diese gestern Abend um ca 21 Uhr. Die Nacht hatte ET ohne Probleme wie schlaffende Blaetter oder sonstiges nicht Normales überstanden. Ich hatte sogar das Gefuehl daß die Blaettchen sogar etwas straffer aussahen. Vielleicht zurueckzufuehren auf die weit höhere Luftfeuchtigkeit.
Anhand der letzten Tage schaetze ich mal daß es da in der Ecke ohne jegl. Sonneneinstrahlung um die 35 -37º haben wird bei einer Luftfeuchtigkeit von um 50% +/-.
Wenn se diesen Tag gut ueberlebt dann stell ich deie ET unter die Bougainvillea in Poetten.

Bild
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Monika Gottschalk
Moderator
Beiträge: 6437
Registriert: 28.10.2007, 16:12
Wohnort: Lanzenhain, Hoher Vogelsberg
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Monika Gottschalk » 07.09.2015, 09:43

Gewöhne sie langsam um, sonst ist sie ganz schnell futsch. Mindestens zwei Wochen wird es dauern und rechne damit, daß die jetzigen Blätter gelb und abfallen werden, da sie im geschützten Raum gebildet und dem Raumklima angepaßt sind.
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Zitat: Voltaire)

http://www.monika-gottschalk.de
http://www.brugmansienfreunde.de
http://www.ddfgg.de

Sandcat's Bub
Aktives Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: 16.05.2015, 00:22
Wohnort: Kuenzelsau
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Sandcat's Bub » 07.09.2015, 09:44

Na dann toi toi toi!  :D
Gruß Heiko

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2495
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 07.09.2015, 11:46

Ist mir schon klar Monika.

Ich hab aber keine andere Wahl. Irgend wann muß ich den Sprung ins kalte Wasser machen und es ausprobieren. Ich denk aber daß die Mini das packt. Was diese Mini ET bisher alles weggesteckt hat, enorm. Im Haus war es eigentlich immer sehr trocken. Da ist jeden zweiten Tag ein Blatt abgefallen obwohl das noch gruen war, trotz taeglichem mehrmaligen Bespruehen.
Na ja, wenn se die Blätter abwirft und sonst nichts großartig Negatives passiert, damit kann ich leben.
Mal sehen wie se heute nachmittag aussieht.

Es gibt ja nur zwei Moeglichkeiten.   So        :good       oder so          :p025
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2495
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 07.09.2015, 15:29

Gleich nach der Arbeit mit einem mumigen Gefuehl das Tor vorne aufgemacht, durchgeschnauft, hängt se, schlappt se.....oder alles I. O.?
Dem ist bis jetzt !! nichts hinzuzufuegen.
Temperatur und Luftfeuchtigkeit top.

Bild

Die sieht besser aus wie heute morgen.
Wenn es denn nur so bleibt.
Bild
Bild

Ich warte jetzt noch ein paar Tage. Abwarten, hoffen, Tee trinken ....... :good

Der hellbraune Pott zwischen den beiden Bougainvillea ist im Moment leer. Da werd ich die ET dann vorerst mal hinstellen. Da steht se hell, keine pralle Sonne da die Bougainvillea gut abschirmen, dennoch die Sonne scheint da dann gelegentlich durchs Blattwerk.

Bild
Bild
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2495
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 10.09.2015, 10:16

Nur zur Info.

Da die kleine ET von jetzt ab nur noch draußen sein wird (außer ein weiterer Brutalo Sandsturm o. ä. gibt sich die Ehre aufzukreutzen) setz ich von nun an weitere posts und Bilder in den thread " ET in Sandkaters Exotengarten " rein da die Mini ET jetzt ja ein Bestandteil des Gartens ist.
Ausserdem krieg ich so von nun an auch ne Linie rein und schwanke nicht immer zwischen den beiden threads " Stecki raubt mir noch den Nerv " und ET in ....... hin und her.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2495
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 12.09.2015, 11:58

Gestern Abend hatten wir wieder einen Sandsturm. Zwei kurz hintereinander. Der Zweite war zwar wesentlich schwaecher wie der Erste, dennoch mußte ich die Mini ET reinholen.
Alle paar Tage so ein Klimawechsel ist auch gerade das Gelbe vom Ei.
Obwohl oben an den Ast / Zweigenden neue Blaetter nachwachsen, recht zuegig, dennoch hat der von Monika angekuendigte Blattfall eingesetzt. Heute morgen lagen 6 Blaetter aufm Tisch. Sofern nur die Blaetter abfallen und Neue zuegig nachwachsen, sei es drum.

Davor hab ich halt ein bißchen Muffensausen. Daß man notgedrungen öfters einen Standortwechsel vornehmen muß.
Jetzt hatten wir fast 2 1/2 Monate lang nichts mit nem richrigen Sandsturm am Hut.
Es war zwar immer relativ warm aber auch immer gut feucht. Dies waere dercET sicherlich entgegen gekmmen.
Na ja, die naechsten 3 1/2 Wochen muß se nun erst mal so einigermaßen ueberleben. Sofern es bloß Blattfal ist, damit kann ich leben. Es wachsen ja wieder welche nach.
Alles andere dann nach dem Urlaub.

Bild
Bild
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Antworten

Zurück zu „Engelstrompeten“