Steffi's mobiler Kübelgarten

Benutzeravatar
Karl-Heinz G.
VIP
VIP
Offline
Beiträge: 6062
Registriert: 01.11.2008, 21:44
Wohnort: Wunstorf
x 36

Beitragvon Karl-Heinz G. » 29.04.2015, 23:09

Steffi hat geschrieben:Normalerweise überwintere ich sie kühl und hell. Da ich sehr viele Pflanzen habe, sind die hellen kühlen Plätze besetzt. So habe sie dieses Jahr zum ersten Mal in einer geschützten Hausecke draussen überwintert und habe sie nur in sehr kalten Nächten kurzzeitig in die Garage geräumt.

Das hat sie ja sehr gut überstanden, Steffi. Aber der letzte Winter war auch ausgesprochen mild. Meine Nachbarin hat erfolgreich ein Agapanthus draußen im Kellereingang nur mit einem leichten Schutz des Kübels überwintert. Die Pflanze hat das sehr gut überstanden und hat schöne grüne Blätter.
0 x
Liebe Grüße
Karl-Heinz

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28701
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 93

Beitragvon gudrun » 30.04.2015, 13:25

Das war ein Winter für immergrüne Kübelz. Abe so mild ist es halt nicht immer. Man darf nur das rechte Maß nicht verlieren. Sind das im Moment schon die Eisheiligen? Mit leichtem Frost? Einfach nur 14 Tage früher?
0 x
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6191
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 176
x 372

Beitragvon Steffi » 30.04.2015, 14:10

Ja so ist es Gudrun. Ich habe die Kamelie auch nur draussen gelassen, wegen den milden Temperaturen, sonst hätte ich sie reinholen müssen.
Ich hoffe sehr, dass es jetzt schon die Eisheiligen sind.
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________

Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man einen Garten anlegt

Chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 26075
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
x 1
x 196

Beitragvon MadMim » 30.04.2015, 23:41

Meine hat ebenfalls draussen unterm Vordach (den Topf mit Noppenfolie
umwickelt) überwintert.
Da sie eh keine Blüten angesetzt hatte, habe ich sie bestraft - und sie
hat den Winter gut überstanden.   :)
0 x
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 4342
Registriert: 14.03.2010, 15:41
x 194
x 110

Beitragvon annelu14 » 01.05.2015, 00:17

Weiß jemand ob man Kamelien über Stecklinge vermehren kann ,
meine sind schon seit Jahren ausgepflanzt und die Letzte die jetzt
anfängt zu blühen hat so eine schöne Blüte.
Steffi wenn Du draußen etwas über die Blüten legst brauchst Du keine Angst vor den Eisheiligen zu haben,sie leiden bei mir manches mal wenn sie
am aufblühen sind und es kommt noch mal  richtig Frost,die geschlossen
Blüten können es ab,so perfekte Blüten wie dieses Jahr hatten sie vorher
noch nie.
LG von Anne
0 x

Benutzeravatar
BerndF
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 175
Registriert: 15.09.2008, 01:41
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon BerndF » 01.05.2015, 03:09

Moin Moin Anne,

ja, kann man. Aber man braucht Geduld und Muße. Habe ich vor Jahren mal gemacht und tatsächlich erstaunliche Bewurzelungsraten gehabt. Wenn ich mich richtig erinnere von ca. 20 waren 18 bewurzelt. Ich habe in reinem Seramis gesteckt. Jeder Steckling eine andere Sorte, die ich in der Sammlung eine internetbekannte Kameliensammlerin abknippsen durfte. Immer so eine ausgereifte Triebspitze mit einem Blattpaar. Das reicht schon. Auch Blattstecklinge (abreißen, so dass ein bisschen Rinde mit abgerissen wird) gehen ... da habe ich aber fast alle verloren.

Irgendwo sind noch Bilder. ...  ahh, da:

Bild
21.04.08 ... direkt nach dem Stecken.

Im August 09 sah es dann so aus:
Bild

Von dem folgenden Bild finde ich auf die Schnelle nicht mehr das Original, weshalb ich kein genaues Datum habe. Die Doku ist auch nicht vollständig.

Bild
Das müsste der Zustand von '99 sein. Danach könnte man Entspitzen und an der drei- bis vierjährigen Pflanze auf die erste Blüte hoffen. Immer im Kopf, dass von einem Blattpaar ausgegangen wird.

Also fast hätte ich eine kleine, selbst gezogene Kameliensammlung gehabt. Leider ging es dann gartentechnisch nicht weiter und ich habe die Pflanzen dann im Winter 09/10 verloren.

Möglich ist es also. In reinem Seramis ist die Chance relativ groß bei der langen Bewurzlungszeit von Schimmel & Co. verschont zu bleiben. Das Umsetzen der bewuzelten Stecklinge habe ich als problemlos in Erinnerung.

Viele Grüße

Bernd
0 x
Avatar: 'Botanischer Garten München'

Namasté - Aus dem Sanskrit wörtlich: "Verehrung dir".
In der Yogatradition: "Ich ehre in dir den göttlichen Geist, den ich auch in mir selber ehre - und ich weiß, dass wir somit eins sind."

Ein Beitrag zum menschlichen Miteinander.

Benutzeravatar
annelu14
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 4342
Registriert: 14.03.2010, 15:41
x 194
x 110

Beitragvon annelu14 » 01.05.2015, 10:02

Danke ,das werde ich versuchen und vielleicht auch noch einige einfach in
die Erde draußen stecken,mehr wie schief gehen kann es ja nicht.

Entschulige Steffi das ich hier meine Frage gestellt habe,das geht ja
hier um deine schönen Kübelpflanzen,die ich mir immer gerne ansehe.
LG von Anne
0 x

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6191
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 176
x 372

Beitragvon Steffi » 01.05.2015, 12:22

Kein Problem  :D  :wink:
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________

Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man einen Garten anlegt

Chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6191
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 176
x 372

Beitragvon Steffi » 27.05.2015, 19:52

Mein Sinocalycalycanthus raulstonii 'Hartlage Wine'
Bild
Bild
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________

Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man einen Garten anlegt

Chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
Ingelid
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 2516
Registriert: 19.12.2013, 19:02
x 621
x 169

Beitragvon Ingelid » 27.05.2015, 19:58

Super! :D
0 x
Liebe Grüße Ingelid

Benutzeravatar
Inge
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 8142
Registriert: 04.10.2009, 23:36
Wohnort: Köln
x 63
x 71

Beitragvon Inge » 27.05.2015, 23:18

Die Blüten sind echt schön!  :wink:
0 x
LG Inge

Benutzeravatar
Fuchsienrot
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 1675
Registriert: 28.01.2009, 16:02
x 5
x 1
Kontaktdaten:

Beitragvon Fuchsienrot » 28.05.2015, 07:02

Tolle Blüten!   :)
0 x
LG Angelika

Meine neue Homepage
Bild
Bild
Neuzugänge...

Benutzeravatar
Karl-Heinz G.
VIP
VIP
Offline
Beiträge: 6062
Registriert: 01.11.2008, 21:44
Wohnort: Wunstorf
x 36

Beitragvon Karl-Heinz G. » 28.05.2015, 20:16

Sehr schön, Steffi. Musste erst mal im Internet diesen Strauch suchen. Den pflegst du aber nicht im Kübel, oder?
0 x
Liebe Grüße

Karl-Heinz

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 4303
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig
x 2
x 27

Beitragvon Katrin » 28.05.2015, 22:35

:mix53  wunderschön Steffi  :)  :)  :)  du weißt was du hiermit zu tun hast  :whistle:
Ich hab dafür auch schon Azara serrata im Anzuchtskasten stehen  ;)  >>> http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... lowers.jpg
0 x
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28701
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 93

Beitragvon gudrun » 28.05.2015, 23:22

Ein Nachtrag noch zu Annes Fragen über die Stecklingsvermehrung von Camellien. Ja, es geht, aber auch anders.

Zunächst mal die Erdmischung: Mit Torf und Sand vermischte Topferde, die Größe der Stecklinge so wie Bernd beschrieben. Ich hatte sie in Tontöpfe gepackt, zu mehreren, mit Plastiktüte drüber. Und immer nur mit Regenwasser gießen. Und Geduld.

Eine Kundin hatte dann mal in großem Stil in ihrem Keller mit Kunstlicht  meine Stecklinge vermehrt. Sie hat sich nur wenige behalten und mir den Rest (größeren) zur Verfügung gestellt. War ein großer Erfolg.
0 x
Bild

Viele Grüße aus Hochheim

Gudrun


Zurück zu „Garten und Blüten im ...“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste