Lupinen haben sich verabschiedet

Tipps und Tricks für die Aufzucht
Antworten

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27367
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main

Beitrag von gudrun » 23.12.2014, 19:52

Ich finde den Thread nicht mehr, wo Du fragst, wohin mit der alten Erde.

Alte durchwurzelte Erde kannst Du nicht mehr verwenden, es sei denn, Du hättest einen Komposthaufen oder bei Euch gäbs eine Mülldeponie, die Gartenabfälle annimmt und aufbereitet und dann auch gute Komposterde wieder abgibt. Also alle durchwurzelte Erde aus den Pötten entfernen. Dann die weniger oder gar nicht durchwurzelte Erde darunter ist brauchbar, nur nicht für die gleichen Pflanzen, die darin kultiviert wurden. Das ist wegen der sogenannten Bodenmüdigkeit. Die besagt, dass jede Pflanze Ausscheidungen hat, die für die eigene Art toxisch wirken, jedoch nicht für die anderen Pflanzen. Also, in Deinem großen Zinnientopf kämen so ungefähr die obersten 30 cm in den Müll. Der Rest darunter ohne Wurzeln könnte überall woanders beigemischt werden.

Wie tief die Wurzeln in den einzelnen Pötten sind, weißt Du ja doch am besten. Ich schätze nur, dass in einigen unnütz die gute teuer importierte Erde ist, die gar nicht gebraucht wird in der Tiefe und Du gucken musst, wo Du sie noch dazu geben kannst. Die großen mit Dauerbepflanzung betrifft das ja weniger.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2473
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 23.12.2014, 22:41

@ Gudrun.

So werde ich es machen.
:cool7  :geb10
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2473
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 29.12.2014, 07:00

Neue Anzucht.
Hoffe dass sie bis zum 9.1. überleben da ich das Chinosol dann erst bekomme.  Hab mir gestern ne 1.5L Sprüh-Druckflasche samt Spruehvorrichtung besorgt. (so ein Ding wo man durch Pumpen Druck erzeugt).
4 Toepfchen mit Samen bestueckt, bei zweien haben die Samen gekeimt. Heute bei den anderen 2 mal vorsichtig nachschauen.

In den 3 linken Töpfchen sind je 2 Ananassamen drin. Mal sehn ob die auflaufen.

Bild

Heute versuch ich daß kl. GWH hoeher zu machen, quasi zwischen Boden und Deckel ein
Zwischenstueck einzufuegen. Das kl. Ding ist nur so um 18/20cm hoch. Das reicht fuer 2 Wochen, bei manchen Pflanzen grad mal Eine. So ein 30-40cm Zwischenstueck waere ideal. Mal sehn was anhand von den hier erhaeltlichen Materialien machbar ist.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2473
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 03.01.2015, 14:31

Lupinenanzucht.

3 hab ich noch. Eine hab ich in meiner Dusseligkeit abgebrochen.
Sehen gut aus - bis jetzt. Noch eine Woche muessen se ueberleben. Dan  hab ich
das Chinosol.
Jetzt aber mal ne Frage.
Ab wann ist eine Jungpflanze,  hier z.B. Lupinen, ab wann sind diese resistent gg den Pilz welcher die Umfallkrankheit verursacht?
Ist das die Größe der Pflanze, der Wurzel? Das Alter der Jungpflanze?
Gibt es da ne grobe Richtlinie?

Bild
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27367
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main

Beitrag von gudrun » 04.01.2015, 01:04

Wenn die ersten Laubblätter gut entwickelt sind und Du sie nicht verzärtelt hast, also  abgehärtet hast, dann sind sie übern Berg.

Das Thema mit dem Mini-GWHchen ist bekannt. Ich habe bei unseren Forumsmitgliedern tiefe Schüsseln mit einer einfachen Glasscheibe als Abdeckung gesehen. Ich wüsste nämlich nicht, wie man dieses Zwischenstück einbauen sollte.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2473
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 04.01.2015, 10:00

Moin Gudrun

Das ist eigentlich gar nicht so schwer das zu  lösen, zumindest bei diesem Modell was
ich hier in Jed habe.
Ich setz hier mal ein Bildausschnitt rein.

Bild

Der Unterbau ist ringsum durch einen umlaufenden ca 1cm breiten Rand/Auflage gesäumt worauf das Oberteil, die durchsichtige Haube aufgesetzt wird.
Die Haube hat ebenfalls einen ca 1cm breiten Rand/Auflage,  zudem noch einen an der Innenkante 90º nach unten gebogenen, ca 5mm langen, ich nenn es mal Verrutschschutz.
Ist die Haube einmal sauber aufgesetzt kann sie nicht mehr verrutschen und schließt einigermassen buendig ab.

Material:
Entweder 4-kant Aluprofilrohr 10x10mm oder 15x15mm einschl. erforderlichen Eckstuecken oder aus Holz 4-kant Material. Ob nun 15x15 oder 20x20mm (Holz) spielt eine untergeordnete Rolle, was eben kostenguenstig zur Verfuegung steht.
Aluprofilmaterial + Teile sind teuer und man braucht ne gute Saege.
Aus Holz sind ledigl. Schrauben und / oder kl. Naegel + ne passende Kleinsaege notwendig.
Ich werde es aus 20x20mm Vierkant Holzlatten machen da ich da die groesste Chance sehe bei den Holzhaendlern was zu bekommen. Mal sehen.

Teile nun passend zurechtsaegen (2 lange -2 kurze) daß man anschliessend das Rechteck zusammenfuegen kann wobei die Innenseite des Holzrähmchens mit der Innenseite des Unterbaues etwa buendig sein sollte. Da kann man dann auf jeder Seite des Rechteckes an der Innenseite etwas befestigen (freie Auswahl - was man eben zur Hand hat.....) um ebenfalls ein Verrutschen zu verhindern.

Das zweite Holzrechteck eben falls mit kl. Holzschrauben/Naegeln zusammenbauen. Verrutschschutz an diesem Rahmenteil entfaellt da man ja diesen schon am Deckel/ Oberteil hat.

4 Vierkantstuecke mit der Laenge x absaegen (zusaetzl. Hoehe) und die beiden Rechtecke
damit verbinden. Wiederum verschrauben oder mit Naegeln.
Fertig ist der "Quader". Sitzt satt und verrutschfest zwischen dem Unterteil und dem Deckel des Mini GWH's.
Verglasung drum herum.
Ihr in Dland habt ja ganz andere Vorraussetzungen als wie ich hier. Fuer Dland ev. 3mm Plexiglasscheiben sind ueberall zu bekommen, leicht zu saegen und zu bohren.
Scheiben paasend schneiden, Loecher mit 2mm bohren und diese dann von aussen (oder auch von innen, sofern man das Holz soweit wie moeglich ausserhalb der Wachstumszone haben will) mit kleinen Naegeln / Schrauben besfestigen.

Ich werd hier nur stabile Klarsichtfolie nehmen da ich mich ja um die Temperatur keine Sorgen machen muss. Nur wegen der ev. benoetigten hoeheren Luftfeuchte und um den groebsten Dreck u Keime so gut wie moeglich fernzuhalten. Folie mal kaputt, abreissen und Neue drum herumwickeln.
Muesste so eigentlich ganz gut machbar sein.

Hoffe es ist nicht zu kompliziert erklaert. Mit einer Bauanleitung aufsetzen, damit hab ich es nicht so richtig.

Ich werde dies diese Woche noch erledigen. (Eigentl muß ich da die Lupinen nach oben nicht mehr all zu viel Platz haben, so wie die wachsen).
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27367
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main

Beitrag von gudrun » 04.01.2015, 22:52

Du hast da prima Ideen. Die sind nur nichts für mich, da ich nicht auch noch handwerkliche Fähigkeiten erproben will. Aber schön, dass Du das kannst, Heiner. Ich beschränke mich auf das, was ich kann, nämlich Pflänzchen ziehen.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2473
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 04.01.2015, 23:11

Hallo Gudrun

Und da bist du noch meilenweit vorraus.
Da ich da noch maechtig Nachholbedarf hab muß ich meine kleine
Pflaenzchen besser schuetzen als wie du und Mini GWH's umbauen.
:D  :D  :D
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27367
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main

Beitrag von gudrun » 04.01.2015, 23:28

Na klar doch, Heiner.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2473
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von sand cat » 04.01.2015, 23:33

Mann oh Mann

Schon wieder 1 uhr 30.
Ich muss in die Falle. Gestern wars nach 3 uhr wegen dem 007 James Bond
Film den ich noch nicht kannte. Um 6.45 klingelt der Wecker.......
Autsch und gute Nacht
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
sand cat
Aktives Mitglied
Beiträge: 2473
Registriert: 16.10.2014, 08:26
Wohnort: Jeddah K.S.A
Danksagung erhalten: 4 Mal

Chinosol

Beitrag von sand cat » 10.01.2015, 05:55

Moin

Gestern das Chinosol bekommen. Mein Kollege hats da recht gut mit mir gemeint.
Schaetze das reicht ne Weile.

Bild

Wurde auch Zeit denn nur noch ein Lupinensetzling lebt noch. Die beideren anderen
sind umgefallen. Was sich in den letzten 3 Monaten herausgestellt hat ist daß Lupinensamen hier unheimlich schnell auflaufen und wachsen.
Nuetzt einem aber recht wenig da ich bis jetzt noch keine einzige Lupine hoch bekommen hab.
Lupinen scheinen hier extrem anfaellig gegen die Umfallkrankheit zu sein.
Werde jetzt gleich mal 1 Tablette in 1L Wasser aufloesen und das letzte Exemplar mal
"impfen". Parallel dazu gleich Samen auslegen. Zeit wird knapp.
Herzliche Grüße

   Sandkater                     Aus der Wüste, wo man einen Bierzapfhahn vergeblich sucht.

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 6776
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von Steffi » 10.01.2015, 07:57

Ich drücke die Daumen.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27367
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main

Beitrag von gudrun » 10.01.2015, 12:17

Ich wünsch Dir auch guten Erfolg.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Antworten

Zurück zu „Tipps von Aussaat bis Vermehrung“