Blattränder kippen nach unten

Was mache ich bei Krankheiten meiner Lieblinge? Wie bekämpfe ich Schädlinge? usw.

Benutzeravatar
Gila
Aktives Mitglied
Beiträge: 1006
Registriert: 17.07.2007, 14:24
Wohnort: Franken

Blattränder kippen nach unten

Beitrag von Gila » 08.09.2008, 16:10

An der Nancy Lou und La Rosita, hab ich Heute gesehen, daß sich die Blattränder nach unten kippen, hauptsächlich jüngere Blätter.
Ungeziefer hab ich keine entdeckt.
Was kann das sein?
Bild

Benutzeravatar
reschi
Moderator
Beiträge: 6871
Registriert: 05.07.2007, 14:12
Wohnort: Tuttendorf (bei Freiberg)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von reschi » 09.09.2008, 06:43

Vielleicht eine Wachstumsstörung?
Aber ich kann mich entsinnen, dass eine mit diesen Dickmaulrüsselviechern befallenen Fuchsie sowas auch machte
Gruß
reschi

"Sag mir Deinen Namen, und ich sag Dir, wie Du heisst."

Benutzeravatar
Orchidepp
Aktives Mitglied
Beiträge: 3259
Registriert: 12.01.2008, 10:28
Wohnort: blödes Kaff
Kontaktdaten:

Beitrag von Orchidepp » 09.09.2008, 08:51

Weichhautmilben führen auch zu Krüppelwuchs - hauptsächlich in den Triebspitzen.
Die sind so winzig, die kann man nur mit ner guten Lupe erkennen.
Habt Ihr ein Pflanzenschutzamt in der Nähe?
Da kann man sowas sicher bestimmen lassen.

Benutzeravatar
Gila
Aktives Mitglied
Beiträge: 1006
Registriert: 17.07.2007, 14:24
Wohnort: Franken

Beitrag von Gila » 09.09.2008, 12:35

Ja, ich denke auch es sind Weichhautmilben :(
Bild

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 09.09.2008, 22:09

Gila, wie sieht das Blatt aus?
Hast Du mal ein Bild davon?
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Gila
Aktives Mitglied
Beiträge: 1006
Registriert: 17.07.2007, 14:24
Wohnort: Franken

Beitrag von Gila » 09.09.2008, 22:22

Kann leider keine Fotos laden.
Die Ränder biegen sich nach unten, das Blatt ist noch schön grün, beim anfassen löst es sich fast von selbst ab.
Bild

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 09.09.2008, 22:27

Stimmt, hatte ich vergessen, daß Du keine Bilder hochladen kannst...

Ich mache alle "komischen" Blätter, die ich entdecke
sicherheitshalber sowieso ab.

Ich habe momentan Probleme mit angestochenen Triebspitzen
und Rost...
Jedes Jahr das gleiche Spiel - Menno!  :o
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Gila
Aktives Mitglied
Beiträge: 1006
Registriert: 17.07.2007, 14:24
Wohnort: Franken

Beitrag von Gila » 09.09.2008, 22:29

Mit Rost kämpfe ich auch.
Aber auch mit viiielen grünen Raupen :(
Bild

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 09.09.2008, 22:31

Da bin ich echt froh,
daß es mal ein Viehzeug gibt, das meine Fuchsien übersehen hat!  :D    :D  

Naja, warten wir's ab, sie stehen ja noch eine Weile draußen....  :o
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 10820
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 09.09.2008, 22:33

Es könnte sein das ich auch solch ein Symptom an einer Fuchsie habe. Mir fällt im Moment partout nicht der Name ein. Aber morgen mache ich mal ein Foto und den Namen liefere ich nach.

Mit Rost habe ich dieses Jahr ( sage es auch nur ganz leise...) keine Probleme. Auch sonstiges Ungeziefer blieb bis jetzt fern. Hoffentlich bleibt es so.

Gruß Claudia
Lieben Gruß aus dem Saarland
Claudia Bild

Benutzeravatar
reschi
Moderator
Beiträge: 6871
Registriert: 05.07.2007, 14:12
Wohnort: Tuttendorf (bei Freiberg)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von reschi » 10.09.2008, 07:59

Bei mir tobt der Rost in einer Laolawelle durch den Bestand. :(
Gruß
reschi

"Sag mir Deinen Namen, und ich sag Dir, wie Du heisst."

Benutzeravatar
Helga
Aktives Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 04.09.2007, 18:16
Wohnort: 88353 Kißlegg

Beitrag von Helga » 10.09.2008, 10:05

Bei mir auch. Macht ihr da noch was dagegen ?

Benutzeravatar
Gila
Aktives Mitglied
Beiträge: 1006
Registriert: 17.07.2007, 14:24
Wohnort: Franken

Beitrag von Gila » 10.09.2008, 10:32

Ja, ich spritze dagegen, in der Hoffnung daß er dann nächstes Jahr nicht wieder kommt.
Bild

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 10820
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 14.09.2008, 12:06

Habe nun endlich ein Bild meiner "Sjan Schilchers" die auch eigenwillige Blattveränderungen zeigt.... :oops:
Bild
Bild

Nur weiß ich, wenn ich vielleicht ähnliche Symptome gefunden habe, auch nicht was es sein könnte... :D

Gila, sieht es bei Dir auch so aus??

Gruß Claudia
Lieben Gruß aus dem Saarland
Claudia Bild

Benutzeravatar
Gila
Aktives Mitglied
Beiträge: 1006
Registriert: 17.07.2007, 14:24
Wohnort: Franken

Beitrag von Gila » 14.09.2008, 12:09

Claudia, bei mir sind es nur die jungen Blätter, die alten sind nicht betroffen.
Das auf dem Foto sieht eher aus als wäre die Pflanze mal zu trocken gewesen.
Bild

Antworten

Zurück zu „Erste Hilfe“