Fuchsie krank?

Was mache ich bei Krankheiten meiner Lieblinge? Wie bekämpfe ich Schädlinge? usw.

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 13.07.2012, 00:08

Ich hatte schon das Düngen bei mir in Verdacht....  :oops:
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
mia
Aktives Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 08.12.2009, 09:06

Beitrag von mia » 13.07.2012, 09:41

Ich hab auch so eine Kandidatin. Mal sehen, ob sie's schafft.

Benutzeravatar
Weisse Taube
Aktives Mitglied
Beiträge: 1785
Registriert: 29.09.2009, 23:50

Beitrag von Weisse Taube » 13.07.2012, 17:42

Apropo Dünger!
Bei vielen Australischen Pflanzen ist das ja so, das sie keinen Phosphor vertragen.
Gilt das auch für australische Fuchsien, wie z. B. Fuchsia procumbens?

LG Margit
Behandele einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier, und ein Tier wie einen Menschen.

Indianische Weisheit

Benutzeravatar
Heidi
Aktives Mitglied
Beiträge: 6206
Registriert: 06.01.2010, 21:13
Wohnort: Ingolstadt
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Heidi » 13.07.2012, 17:55

Also beim Düngen hab ich nichts geändert; wie jedes Jahr nur ca. 1g Hakaphos soft auf 5l Brunnen-/ Regenwasser so zwei/dreimal wöchentlich.
Meine große Daisy Bell im voll überdachten Hauseingang gibt jetzt auch den Geist auf. Vielleicht fehlt auch da die Luftzirkulation wie auf der Terrasse???? Ich versteh gar nix mehr :shock:
Servus sagt die Bayern-Heidi 
Bild

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 10820
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 13.07.2012, 19:49

Weisse Taube hat geschrieben:Apropo Dünger!
Bei vielen Australischen Pflanzen ist das ja so, das sie keinen Phosphor vertragen.
Gilt das auch für australische Fuchsien, wie z. B. Fuchsia procumbens?

LG Margit
Sämtliche Arten der Fuchsien brauchen deutlich weniger Dünger als die Hybriden. Und wenn Du sie, wie bei der f.procumbens, noch ausgepflanzt haben solltest, dann sowieso.

Heidi, trockene und heiße, zudem windstille Plätze sind für die Fuchsien nicht allzu gut verträglich.
Wechsele doch mal den Standplatz und beobachte ob sich etwas positiv verändert.
Lieben Gruß aus dem Saarland
Claudia Bild

Benutzeravatar
Heidi
Aktives Mitglied
Beiträge: 6206
Registriert: 06.01.2010, 21:13
Wohnort: Ingolstadt
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Heidi » 13.07.2012, 20:03

Ich denke auch, Claudia, dass dies bei mir die Ursache sein könnte. Was anderes fällt mir echt nicht ein.
Ich versuche jetzt mal, ob ich ein, zwei von meinen schönsten Körben in die umliegenden Büsche hängen kann.
Servus sagt die Bayern-Heidi 
Bild

Benutzeravatar
WalCo
Aktives Mitglied
Beiträge: 836
Registriert: 08.01.2012, 18:16
Wohnort: Küstelberg

Beitrag von WalCo » 02.08.2012, 22:15

Hallo Margit

Was macht Deine Problemfuchsie? Hatt sie sich wieder erholt?
Meine Cymon sieht gut aus. Sie blüht an den Haupttrieben und die
neuen Seitentriebe haben Knospen. Alle 3 Stecklinge von der
Peppermint Stick sind angegangen.

Gruß    WalCo

Benutzeravatar
Weisse Taube
Aktives Mitglied
Beiträge: 1785
Registriert: 29.09.2009, 23:50

Beitrag von Weisse Taube » 03.08.2012, 15:47

Hallo WalCo,
ne sie ging immer weiter zurück zum Schluss habe ich die kleineren Triebe alle abgeschnitten und die Haupttriebe bis auf ca 12cm eingekürzt.
Jetzt steht sie schön schattig und ich hoffe das sie wieder ausschlägt.

Meine zweite Fuchsie,
Bild
hat sich bekrabbelt und bekommt oben wieder normale Blätter, obwohl ich nichts gemacht habe. Bin nur etwas vorsichtiger mit dem Dünger.
Allerdings werden die Blätter jetzt etwas blass.
Bei den Wildfuchsien tue ich mich etwas schwer mit der Fütterung.  ;)

Meine Fuchsia procumbens hat es nicht geschafft.  :(

LG Margit
Behandele einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier, und ein Tier wie einen Menschen.

Indianische Weisheit

Benutzeravatar
WalCo
Aktives Mitglied
Beiträge: 836
Registriert: 08.01.2012, 18:16
Wohnort: Küstelberg

Beitrag von WalCo » 04.08.2012, 22:03

Hallo Margit

Danke für Deine Antwort. Ich gebe auch so schnell nicht auf.
Erst wenn alle Wurzeln faul sind, wird die Fuchsie weggeschmissen.

Gruß   WalCo

Benutzeravatar
WalCo
Aktives Mitglied
Beiträge: 836
Registriert: 08.01.2012, 18:16
Wohnort: Küstelberg

Beitrag von WalCo » 22.08.2012, 22:24

Hallo Margit

Über 6 Wochen sind vergangen als ich folgendes Bild gezeigt habe.

Bild

Inzwischen sieht die Cymon so aus.

Bild

Wie Du siehst ist sie prima gewachsen und am blühen.
Es lohnt sich, auch im Sommer umzutopfen, aber mit dem Gießen
muss man aufpassen. Die ersten zwei Wochen hatte ich sie vor Regen
geschützt im Gewächshaus stehen. Dann nach draußen gestellt.

Gruß    WalCo

Antworten

Zurück zu „Erste Hilfe“