Fuchsien aussäen

Tipps und Tricks vom Fachmann bzw. der Fachfrau

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 10813
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Annegret » 05.03.2018, 08:50

Wenn sie denn noch dieses Jahr zur Blüte kommen sollten, selbstverständlich, Edeltraud.

Aber auch ohne Blüten werde ich ab und an das Wachstum bildlich festhalten und hier zeigen. :smiley_emoticons_smilina:
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
Ursel
Aktives Mitglied
Beiträge: 6856
Registriert: 29.08.2010, 16:04
Wohnort: zwischen Flensburg und Kappeln

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Ursel » 05.03.2018, 09:06

Annegret ein Wald von Sämlingsfuchsien

bin gespannt was da so raus kommt,

Ursel
Chefin der tausend Fuchsienglöckchen

Benutzeravatar
Bernhard
Aktives Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 01.11.2011, 19:13

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Bernhard » 05.03.2018, 11:59

Hallo Annegret, Deine Fuchsien sehen ja wirklich gut aus. Hast ihnen ja tüchtig Licht verabreicht, so müssen sie aussehen. Einfach klasse.

Benutzeravatar
pumuckl
Aktives Mitglied
Beiträge: 402
Registriert: 26.02.2011, 22:48
Wohnort: märkische schweiz

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von pumuckl » 05.03.2018, 13:00

annegret, das sieht ja ganz toll aus. halte uns bitte mit fotos auf dem laufenden.
ich bin auch gespannt, was da am ende rauskommt.

lg von elke
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 10813
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Annegret » 05.03.2018, 16:59

Danke euch! :smiley_emoticons_smilina:

Ich glaube, die Samen sind von dir, Bernhard.
Ich freue mich auch, das sie so kompakt stehen.
Aber wie schon gesagt, demnächst werde ich mich wohl ans vereinzeln machen müssen.
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
Bernhard
Aktives Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 01.11.2011, 19:13

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Bernhard » 05.03.2018, 18:24

HuHu Annegret, stimmt, die sind von mir. Deswegen finde ich es ja so toll, wie Du sie soooo gut hinbekommst. Kompliment.

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 10813
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Annegret » 05.03.2018, 22:43

Danke Bernhard!
Ich werde weiterhin mein Bestes geben! :smiley_emoticons_winken4:
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
Bernhard
Aktives Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 01.11.2011, 19:13

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Bernhard » 11.03.2018, 16:53

Fuchsia "Lechlade Gorgon" Aussaat vom 24.2., einmal unbehandelt, einmal mit Gibberellinsäure. Die behandelte Variante keimte am 6.3 -also 10 Tage nach Aussaat- und zwar alle auf einmal, die unbehandelte Variante keimte mit wenigen ! Pflanzen am 11.3.

Lechlade Gorgon mit Behandlung
Lechlade Gorgon GA3 (1).jpg
mit Behandlung
Lechlade Gorgon ohne Behandlung
Lechlade Gorgon ohne GA3 (3).jpg
Ohne Behandlung
Lechlade Gorgon aus Herbstaussaat
Lechlade Gorgon (2).jpg
aus Herbstaussaat

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 10813
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Annegret » 11.03.2018, 22:20

Ich hab erstmal geschaut, was Gibberellinsäure überhaupt ist.
Das liest sich ja sehr interessant.
Man braucht angeblich auch keine Samen mehr zu stratifizieren.
Hast du damit auch deine Erfahrungen gemacht, Bernhard?

Ich hab im Moment den Meconopsis /Blauen Scheinmohn und Lapageria im Kühlschrank.
Das könnte ich mir dann mit diesem Mittel wohl sparen?
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
Bernhard
Aktives Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 01.11.2011, 19:13

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Bernhard » 11.03.2018, 23:02

Hmmm lass die mal drin, ich bnin nicht immer davon überzeugt. Ich habe -denke ich- auch noch Meconopsis hier, ich probier es mal aus. Lapageria habe ich nie zum Keimen gebracht, auch frische Samen nicht wirklich. Ich schaue morgen mal nach Meconopsis.

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 10813
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Annegret » 12.03.2018, 08:51

Na, das sind ja keine guten Aussichten, was die Lapageria betrifft. :smiley_emoticons_no_sad:

Da bin ich gespannt, was du über den Erfolg mit Meconopsiszu berichten hast. :good
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Benutzeravatar
Bernhard
Aktives Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 01.11.2011, 19:13

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Bernhard » 17.03.2018, 18:12

Lechlade Gorgon Aussaat heute, die Pflanzen entwickeln sich sehr gut, muss ich bald pikieren.
Meconopsis sind vorhin in das Gibberellinsäurebad gewandert, werden darin übernachten und morgen ausgesät. Hoffentlich wirkt das Zeug, das wäre in diesem Fall echt von Vorteil
DSC01461.jpg

Benutzeravatar
Annegret
Moderator
Beiträge: 10813
Registriert: 15.11.2009, 16:36
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fuchsien aussäen

Beitrag von Annegret » 17.03.2018, 22:44

Na Bernhard, da bin ich gespannt, ob das Bad etwas bewirkt.
Liebe Grüße aus Hamburg

von Annegret

Antworten

Zurück zu „Vermehrung und Erziehung“