Adenium obesum - Wüstenrose

Antworten

Benutzeravatar
Erika
Aktives Mitglied
Beiträge: 2238
Registriert: 22.08.2007, 12:49
Wohnort: Ahorn
Danksagung erhalten: 25 Mal

Adenium obesum - Wüstenrose

Beitrag von Erika » 20.10.2007, 19:54

Wüstenrose - Adenium obesum

Standort: sonnig

Pflege: sparsam gießen, bekommt gerne Wurzelfäule

Überwinterung: hell 15 - 20 Grad

Hinweis:   da sie sehr wurzelempfindlich ist, wird sie aufgepfropft, als Unterlage wird Oleander genommen.

Bild
Bild
Grüsse ErikaBild

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 7527
Registriert: 05.07.2007, 08:10
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Adenium obesum - Wüstenrose

Beitrag von Volker » 11.09.2008, 06:20

moing,

ich habe 2 verschiedene aussagen über die pflege gefunden

einmal hier und hier. was ist denn da nun richtig :(
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Volker

Unser Wetter

Benutzeravatar
reschi
Moderator
Beiträge: 7049
Registriert: 05.07.2007, 14:12
Wohnort: Tuttendorf (bei Freiberg)
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von reschi » 11.09.2008, 07:08

Ich hatte mal eine. Pflege eher nach der 2. Variante. Meine war aber wurzelecht. Ich hatte sie so ca 5 Jahre lang. Dann ist sie mir mal erfroren.
Gruß
reschi

"Sag mir Deinen Namen, und ich sag Dir, wie Du heisst."

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 7527
Registriert: 05.07.2007, 08:10
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitrag von Volker » 11.09.2008, 07:16

meine ist auch wurzelecht und bei dem zweiten ist die erklärung bestimmt von dem veredelten, denke ich jedenfals. die haben ja eine große speicherwurzel. meine hat im moment kaum noch blätter und die neuen werden auf eimal braun  :(  

habe sie in die wohnung geholt, haben ja nachts schon 5° draussen und es soll am wochenende noch kälter werden  :?
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Volker

Unser Wetter

Benutzeravatar
Orchidepp
Aktives Mitglied
Beiträge: 3259
Registriert: 12.01.2008, 10:28
Wohnort: blödes Kaff
Kontaktdaten:

Beitrag von Orchidepp » 11.09.2008, 18:49

ich finde ehrlich gesagt beide pflegeanleitungen komisch.
ich kann morgen mal meinen kollegen fragen, der hat verschiedene echte
arten ausgesät und ist ein richtiger kenner.
dann schreibe ich seine tipps mal hier rein.

die stehen sommer wie winter im sukkulentenhaus,
das ist im winter auf 14/16°C nacht/tag eingestellt.
machen ne trockene ruhezeit durch (ausgepflanzt!)

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 7527
Registriert: 05.07.2007, 08:10
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitrag von Volker » 13.09.2008, 16:37

gibt es da schon was neues?
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Volker

Unser Wetter

Benutzeravatar
Orchidepp
Aktives Mitglied
Beiträge: 3259
Registriert: 12.01.2008, 10:28
Wohnort: blödes Kaff
Kontaktdaten:

Beitrag von Orchidepp » 13.09.2008, 22:16

ab herbst kühler stellen bei ca. 12-15°C und die ruhezeit einleiten.
das substrat, welches bei wurzelechten mineralisch betont sein sollte (80%)
nur hin und wieder etwas anfeuchten, aber nicht nass halten!
veredelte brauchen eher einheitserde als substrat (wie oleander).
erst wieder stärker gießen wenn der neue austrieb erscheint.
die wachstumszeit liegt zwischen märz und oktober,
auch in dieser sehr vorsichtig wässern und ab und an mit kakteendünger versorgen.
vollsonnig aufstellen, auch im winter!

kann es sein, dass deine vielleicht einen wurzelschaden hat?
du schreibst, dass die neuen blätter braun werden,
topfe sie mal aus und schau dir die wurzeln an,
nicht dass die faulen.
in dem fall die faulen wurzeln rausschneiden und umtopfen.
dann aber auch höchst vorsichtig gießen.
bei nässeempfindlichen pflanzen lieber kleinere töpfe verwenden, dann saufen die nicht so schnell ab.
und immer gut durchlässiges substrat verwenden!

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 7527
Registriert: 05.07.2007, 08:10
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitrag von Volker » 14.09.2008, 08:36

danke für die info. ich habe mal paar bilder gemacht, schau sie dir mal an. die wurzeln sind nicht verfault, schön weis :D nass steht er auch nicht, eher zu trocken

4029
4030
4031
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Volker

Unser Wetter

Benutzeravatar
Orchidepp
Aktives Mitglied
Beiträge: 3259
Registriert: 12.01.2008, 10:28
Wohnort: blödes Kaff
Kontaktdaten:

Beitrag von Orchidepp » 14.09.2008, 09:29

Ja verfault sehen die wirklich nicht aus,
allerdings dürfte die in der Größe nen besseren Wurzelballen haben.
Topf die mal lieber in Kakteenerde um,
die ist luftiger und durchlässiger, da fühlt die sich bestimmt wohler!
Ich denke mal wenns bei Euch schon so kalte Nächte hatte,
dass das ein Signal für die Pflanze war in die Ruhezeit zu gehen.
Also jetzt auf keinen Fall warm stellen, sonst kommt die ärmste aus dem Rhythmus.

Benutzeravatar
Daggi
Aktives Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 27.09.2008, 13:03
Wohnort: Jetzendorf

Beitrag von Daggi » 10.10.2009, 18:09

Huhu....schaut mal, meine aus Samen gezogene Wüstenrose (ca 2 Jahre alt) blüht... 10942 "Star in Style"
10943
Liebe Grüße DaggiBild

-----Lerne vom Gestern, lebe heute, vertraue auf morgen. (unbekannt)

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Beiträge: 22970
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Beitrag von Karingoldi » 10.10.2009, 19:19

:shock:  einfach wunderschön ,wie alt ist die denn ,weil diese schon blüht
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 10.10.2009, 19:50

Dein Adenium obesum  -  nach 2 Jahren blühend ist schon ein Ereignis!!
Wie geht ei Deinen Plumerien ???

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Beiträge: 22970
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Beitrag von Karingoldi » 10.10.2009, 20:10

Karingoldi hat geschrieben::shock:  einfach wunderschön ,wie alt ist die denn ,weil diese schon blüht

Sorry hab nicht richtig gelesen das sie 2 Jahre alt ist  :(  :wink:
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Benutzeravatar
Daggi
Aktives Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 27.09.2008, 13:03
Wohnort: Jetzendorf

Beitrag von Daggi » 11.10.2009, 09:35

Ja, bin selber mehr als überrascht, heißt es doch, es dauert viele Jahre, wenn man sie aus Samen zieht, aber der Plumi-Dünger scheint Wunder zu wirken ...der Zwergplumi blüht immer noch, die anderen  :(  :(  :(
PS.:hab Euch nur die Blüte fotografiert, insgesamt noch kein schöner Caudex, aber ca 5 Knospen, was will ich mehr...
Liebe Grüße DaggiBild

-----Lerne vom Gestern, lebe heute, vertraue auf morgen. (unbekannt)

Aszrael
Aktives Mitglied
Beiträge: 671
Registriert: 30.08.2008, 08:43
Wohnort: Laberweinting

Beitrag von Aszrael » 11.10.2009, 13:00

Wow, dann bin ich mal gespannt auf die Blüten der "Saku" von dir Daggi.


Liebe Grüsse

Michael (FH)

Antworten

Zurück zu „Exoten Galerie“