Erythrina crista-gallii - Karibischer Korallenstrauch

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 24393
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
x 76
x 265

Beitragvon Karingoldi » 29.07.2012, 16:36

Katrin  :shock:  wowwwwww
Inge ist der stachelig  :idea:
0 x
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6327
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 213
x 485

Beitragvon Steffi » 29.07.2012, 20:05

Meine Pflanze ist zwar noch nicht so gewaltig wie die von Katrin, aber ich kann bestätigen, sie blüht um so reicher, je älter sie wird.
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 28728
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
x 94

Beitragvon gudrun » 29.07.2012, 22:47

Ja, wunderschön. Aber stachelig ist sie schon. Ich habe ihr dieses Jahr einen anderen Platz gegeben, damit sich niemand dran weh tut im Vorbeigehen.
0 x
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 24393
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
x 76
x 265

Beitragvon Karingoldi » 29.07.2012, 22:49

:!:  Danke
@ Steffi wir blühen auch erst auf wenn wir älter sind  :!:
0 x
Liebe Grüße Karin



Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;

denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6327
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 213
x 485

Beitragvon Steffi » 30.07.2012, 07:36

Volker und Katrin, wird Erythrina bidwillii genauso überwintert wie E. christa-gallii ?
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Administrator
Offline
Beiträge: 7864
Registriert: 05.07.2007, 08:10
Wohnort: Annaberg-Buchholz
x 26
x 58
Kontaktdaten:

Beitragvon Volker » 30.07.2012, 10:11

wir haben die bei ca. 12° und hell stehen.
0 x
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Volker

Unser Wetter

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6327
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 213
x 485

Beitragvon Steffi » 30.07.2012, 10:37

Danke Volker. Blüht sie dieses Jahr schon?

Meine Erythrina christa-gallii (teils verholzt) überwintere ich inzwischen relativ dunkel bei ca. 12 Grad, wenn sie mit dem Austrieb beginnt, stelle ich sie im Winterquartier heller.
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 4305
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig
x 3
x 29

Beitragvon Katrin » 30.07.2012, 11:03

na das ist natürlich optimal Volker  :)

Steffi meine E. crista galli überwintert bei 2 bis 8°C und dunkel.
E. herbacea´s ( aus Samen ) sind bei mir erst 2 Jahre alt. Das ist aber auch ne Art die dunkel und kühl  überwintert werden kann, die zieht natürlicherweise sogar komplett ein.
Die Kreuzung x bidwillii müßte also auch so robust sein, deshalb such ich sie .........hab doch nur dunkel zu bieten  :oops:

INGE nicht aufgeben !! Je älter desto schöner ....AMEN  ;) .... :D
0 x
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6327
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 213
x 485

Beitragvon Steffi » 30.07.2012, 11:25

Katrin, ich habe ein Jungpflänzken von Erythrina bidwillii bestellt, wenn ich sie über den Winter kriege und sie treibt, dann könnte ich im Frühling nächsten Jahres versuchen, Stecklinge zu bewurzeln.
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6327
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 213
x 485

Beitragvon Steffi » 30.07.2012, 11:29

Ich habe vor längerer Zeit im Urlaub mal ein riesiges frei ausgepflanztes Exemplar von ich denke es war Erythrina christa-gallii gesehen, ich war hin und weg.

Mich würde ja noch Erythrina lysistemon reizen, aber der blüht wohl am mehrjährigen Trieben wenn ich richtig verstanden habe und das würde sehr helle Überwinterung bedeuten, die ich nicht bieten kann.
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
Martha
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 396
Registriert: 11.10.2010, 19:04
Wohnort: Biebergemünd

Beitragvon Martha » 30.07.2012, 21:44

ich habe seit 2 Jahren auch so ein stacheliges älteres Modell
und mir geht es wie Inge:

der blüht einfach nicht !

dabei habe ich ihn übernommen,
weil mir die Blütenbilder so gut gefallen haben
und viel Sonne - sofern vorhanden - hat er auch.

Irgendwie ärgert es mich.

Mein Flammenbaum hatte zumindest guten Willen
und sehr viele Blütenansätze,
leider sind die bei dem schlechten Wetter aber alle abgefallen.

Der hier aber rührt sich nicht !
0 x
Martha

Brigitte Stisser
x 23

Beitragvon Brigitte Stisser » 30.07.2012, 22:14

Meine Erythrina herbaceae blüht noch nicht - zeigt aber kleine Ansätze von Blütenknospen.
Meine Erythrina humeana von Katrin zeigt noch nichts.

Ein bißchen kann man ihnen noch Zeit lassen - ehe man "verzweifelt".

Der August ist bei uns der Monat - wo solche Pflanzen, die kochen müssen - zur Blüte kommen.
Ich hoffe, sie schaffen es.
0 x

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 4305
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig
x 3
x 29

Beitragvon Katrin » 31.07.2012, 12:58

Wegen den blühunwilligen Exemplaren hab ich mal ein paar Bilder von meiner rausgesucht ............... von der Überwinterung

Im November hat sie - 3°C aushalten müßen, erst dann hab ich sie eingeräumt

Bild

beim Ausräumen, nach 4,5 Monaten kalt und dunkel sah sie so aus

Bild

Bild

Hier noch ein Bild vom Juli 2011, der erste Blütenschub vom Vorjahr........ da stand sie im 45 l Bottich, jetzt hat sie 65 l Erde zur Verfügung.

Bild

Inge und Martha .....überwintert ihr Eure wärmer als meine, sodass sie nicht einzieht ? Blüten kommen nur an diesjährigen Trieben..........könnte es daran liegen ?

Brigitte dein >kochen< ist ja gut gewählt  :D Bin auch gespannt wann die E. humeana´s zum ersten Mal blühen.............
0 x
Liebe Grüße von Katrin



Bild



Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Benutzeravatar
Steffi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 6327
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
x 213
x 485

Beitragvon Steffi » 31.07.2012, 14:09

Leider muss ich meine Erythrinas wärmer überwintern bei ca. 12 Grad, die christa-gallii blüht trotzdem. Ich gieße sie im Winterquartier nur ab und zu leicht, dass sie nicht völlig austrocknet. Wenn dann der Neuaustrieb erfolgt, gibt es etwas mehr Wasser und ich stelle sie heller auf.
0 x
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
Martha
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 396
Registriert: 11.10.2010, 19:04
Wohnort: Biebergemünd

Beitragvon Martha » 31.07.2012, 17:42

bei mir steht "E. christa galli" auf dem Schildchen.
das ist wirklich ein altes knorriges Exemplar.
Ich finde, die Blätter werden verhältnismäßig früh gelb.

Im Herbst wird es total zurückgeschnitten( lt.Anweisung des Vorbesitzers),
und kann dunkel und recht trocken im Keller stehen.
Habe ich auch gemacht...

Bild
0 x
Martha


Zurück zu „Exoten Galerie“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast