Dombeya wallichii - Hortensienbaum

Antworten

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Dombeya wallichii - Hortensienbaum

Beitrag von gudrun » 15.02.2012, 18:13

Dombeya wallichii - Hortensienbaum

Familie: Sterculiaceae
Heimat: Madagaskar

Blüte: hängende rosa Blütenstände
Blütezeit: zwischen November und April
Wuchsform: Strauch, immergrün
Höhe: 3-10 m
Standort: Sonne - Halbschatten
Boden: gute Kübelpflanzenerde mit grobkörnigem Anteil
Pflege: regelmäßig wässern und düngen
Schnitt: Nach der Blüte und Ende Sommer
Schädlinge: keine
Überwinterung: lauwarm bis warm (mind. +12°C)

(Bilder von Katrin)

Bild

Bild

Bild
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Erika
Aktives Mitglied
Beiträge: 2204
Registriert: 22.08.2007, 12:49
Wohnort: Ahorn

Beitrag von Erika » 20.02.2012, 17:02

Bild
Meine Blüht gerade, leider nur schlechte Färbung da nur Kunstlicht vorhanden im dunklen Treppenhaus.
Bild
Grüsse ErikaBild

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 20.02.2012, 17:05

Super, Erika. Hach, ist der schön.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Ursel
Aktives Mitglied
Beiträge: 6856
Registriert: 29.08.2010, 16:04
Wohnort: zwischen Flensburg und Kappeln

Beitrag von Ursel » 20.02.2012, 17:05

Erika dein Traum ist in Erfüllung gegangen

Ursel

Benutzeravatar
Karingoldi
Aktives Mitglied
Beiträge: 21872
Registriert: 18.09.2008, 12:25
Wohnort: Wendelstein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Karingoldi » 21.02.2012, 06:14

Erika ,na du hast ja auch einen grünen Daumen  ;)
Liebe Grüße Karin

Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz;
denn es ordnet sein ganzes Wesen. Bild

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 6922
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Beitrag von Steffi » 21.02.2012, 07:52

Meine Dombeya war ca. 1,50 hoch. Nun ist sie am absterben. Ich vermute, sie hat ein Neem-Produkt nicht vertragen.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 21.02.2012, 08:44

Bist Du sicher? Vielleicht kommt sie ja von unten wieder.

Hast Du dran gedacht, dass keine Pflanze der Welt bei kühlen Temperaturen mit Dünger oder Spritzmittel was anfangen kann?
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 6922
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Beitrag von Steffi » 21.02.2012, 11:14

Sie stand bei mir auf Arbeit relativ warm und hell. Sie hatte dann alles voll Spinnmilben und ich Rindv... habe auf einen Tip gehört und habe das Neempräparat gegossen. Ich kann in unseren Räumen nicht sprühen. Danach konnte man förmlich beim Absterben zusehen.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 21.02.2012, 11:40

Das Neem-Präparat soll aber sehr gut sein. Vielleicht lags ja nur an der Dosierung. Ich dachte auch, das wird gesprüht. Im Haus, wo ich auch nicht sprühe, benutze ich immer die Lizetan-Zäpfchen.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Steffi
Moderator
Beiträge: 6922
Registriert: 02.08.2007, 22:14
Wohnort: Werdau bei Zwickau
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Beitrag von Steffi » 21.02.2012, 13:34

Ich habe das Neem-Präparat gegossen und das war wohl der Fehler.

Eigentlich weiß ich selbst, dass gegen Spinnmilben nur Sprühen hilft.
Bild

Viele Grüße

Steffi
_____________________________________________________________
"Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen."
("Si hortum in bibliotheca habes, deerit nihil.")

Cicero

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 22.02.2012, 00:02

Meine habe ich ebenfalls köpfen müssen,
da sie von oben her braun wurde.
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27371
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von gudrun » 22.02.2012, 00:25

Meine hat mittlerweile überhaupt keine Blätter mehr. Durch eigene Schuld. Wie kann man nur so dämlich sein. Das kam so. Als die Fröste stärker wurde, reichte das eine Heizgerät nicht aus, es wurde Nr. 2 dazu gestellt. Unsere einzige Sorge war, einen Feuchtraumdoppelstecker zu kaufen, damit die Tür richtig zu ging, ohne dran zu denken, dass der Stromkreis mit zwei Heizgeräten überlastet war. Gottseidank hat Willi kontrolliert und den Schaden schnell bemerkt. Trotzdem war die Temperatur schon auf 2°C minus gefallen. Es können höchstens ein bis zwei Stunden gewesen sein, hat aber einigen Pflanzen gereicht. Den meisten hat es nicht geschadet, einige haben nur ein dummes Gesicht gemacht, bei einigen werden wohl alle Blätter abfallen, aber die Triebe noch in Ordnung sein - so wie bei der Dombeya. Ich könnt mich ohrfeigen.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
mia
Aktives Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 08.12.2009, 09:06

Beitrag von mia » 22.02.2012, 09:05

Das ist mal ein schönes Pflänzchen. Schon wieder eines, das ich nicht kannte. Man lernt nicht aus in diesem Forum.   :wink:  Tolle Beschreibungen bei den Kübelpflanzen!!! Danke

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 22.02.2012, 23:52

Es ist schade, weil es immer bei den Pflanzen passiert, auf die man besonders aufpassen will...
Man kann aber auch nicht Tag und Nacht seine Gewächse bewachen...  :)
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Inge
Aktives Mitglied
Beiträge: 7388
Registriert: 04.10.2009, 23:36
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 22 Mal

Beitrag von Inge » 22.02.2012, 23:56

Meine Dombeya (die von Dir, Traudel) machte mir Anfang des Jahres auch mal kurz Kummer, aber sie hat sich berappelt und wächst und gedeiht nun!
Sie legt im Moment richtig los....
LG Inge

Antworten

Zurück zu „Exoten Galerie“