Ipomoea learii - Kaiserwinde


Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Beiträge: 4220
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig

Ipomoea learii - Kaiserwinde

Beitrag von Katrin » 10.01.2010, 13:49

Ipomoea learii - Kaiserwinde

Syn.: Ipomoea acuminata, Ipomoea indica

Familie: Convolvulaceae

Herkunft: Indien

Wuchs: Kletterpflanze bis zu 6m mit schön geformten Laub

Blüte: Juni bis November, massenhaft bis zu 14 cm große strahlend blaue Blüten mit rosa Schlund, in Dolden

Standort: Vollsonnig bei guten Wasser- und Düngergaben

Überwinterung: hell oder dunkel bei 5 bis 12 C - einfach

Vermehrung: einfach durch Ableger oder Absenker



Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 10.01.2010, 17:11

Ein herrliches Blau !!!
Sind das Aufnahmen aus Deinem Garten ??
Dann stellt sich die Frage : wann schließen sich bei Dir Deine
Blüten ??
Es soll Auslesen geben, die sich erst Nachmittags schließen.
Meine gehen bei Sonne gegen 11 Uhr zu, wenns trüb ist, auch erst am Nachmittag.
Ich bin immer auf der Suche nach später schließenden Auslesen!!
Wenn's die denn gibt !!

Bei Ipomoea gibts auch viel Kuddelmuddel.
Was sind denn Calonyction, Calystegia, Quamoclit, Convolvulus, Pharbitis, Ipomoea , Merremia  ... ..... alles Windenarten.
Ich steig da nicht mehr durch.
Soll mit der unterschiedlichen Anzahl der Samen-Kammern in den Samenkapseln zusammen hängen.
An die Familie habe ich mich in der Theorie noch nie dran getraut.

Vielleicht versuch ich's ja mal !!

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Beiträge: 4220
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Katrin » 10.01.2010, 18:01

Ja das ist meine Pflanze letztes Jahr.

Brigitte diese I. learii gibt es nur so, da gibt es keine Farbauslesen. Von der gibt es auch kaum Samen, sie wird meist nur durch Ableger vermehrt.

Soviel wie ich weiß sind die ganzen Farbzüchtungen bei I. purpurea und I. nil etc. zu finden. Das sind diese obligatorischen, hier einjährigen Arten. Bitte nicht verwechseln, im Internet gibts da viele falsche Benennungen :(

I. learii ist eine reine Wildform und die Blüten sind zirka von 9.oo bis 17.oo geöffnet.
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 10.01.2010, 18:39

Ich denke, das ist die Form, die auf Mallorca wild wächst,da hieß es immer, sie bilde keine Samen.
Ich hatte sie einige Jahre auf dem Balkon und hab auf der Samentüte notiert :  ... setzt doch Samen an.
Muß auf dem Balkon doch einen Bestäuber gegeben haben.
Vielleicht das Taubenschwänzchen. Vor einigen Jahren hatten wir sehr viele davon, hat aber nachgelassen.
Möglicherweise hängt das mit den Temperaturen während eines bestimmten Jahres zusammen.

Die Arten, die ich vorhin nannte , sind alles anerkannte Arten.
Die Farbzüchtungen meinte ich nicht.

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Beiträge: 4220
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Katrin » 10.01.2010, 18:52

Sag mal Brigitte hast du deinen Beitrag von 17.11 editiert ?
Irgendwie steht da jetzt was anderes und mehr  :?  hab wahrscheinlich schon vorher auf Antworten geklickt bevor du das geändert hast :oops:

Meine Antwort bezog sich nicht auf deine genannten Arten, sondern auf die Auslesen dieser Art nach denen du gefragt hattest.

Was ist denn aus deinen Samen geworden ?
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 10.01.2010, 19:24

Ich habe da nichts editiert, bezog mich auf die Arten
Ab: Calynyction .....
Die Samen hatte ich vor ca. 15-20  Jahren.
Hab die dann einschlafen lassen

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27367
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main

Beitrag von gudrun » 10.01.2010, 22:57

Katrin, das ist doch das gleiche Blau, das die Heidi gezeigt hat.
Da wäre ich schon interessiert dran. Wenn das ginge?

Quamoclit, die Sternwinde gibts im Sommer auf dem Großmarkt zu kaufen. Die Blüten sitzen an Rispen, sind klein und leuchtend weiß/rosa/rot und sehen so gar nicht nach Convolvulaceae aus.

Ipomea kriegt man nicht als Art.

Convolvulus cneorum habe ich als kompaktes Sträuchlein, an der Grenze zur Winterhärte. Dann kenne ich einige Zwerge, z.B. Convolvulus x suendermannii im Steingarten und jetzt im Topf im Freien. Dann noch die Blaue Mauritius.

Die anderen kenne ich nicht.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Beiträge: 4220
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Katrin » 10.01.2010, 23:16

gudrun hat geschrieben:Katrin, das ist doch das gleiche Blau, das die Heidi gezeigt hat.
Da wäre ich schon interessiert dran. Wenn das ginge?
Ja das geht, hab schon Ableger in extra Töppe gemacht ;)
gudrun hat geschrieben:Quamoclit, die Sternwinde gibts im Sommer auf dem Großmarkt zu kaufen. Die Blüten sitzen an Rispen, sind klein und leuchtend weiß/rosa/rot und sehen so gar nicht nach Convolvulaceae aus.
Quamoclit lobata

Bild

Bild

ist auch schön als Balkonkastenhängepflanze ;) Von der gibts Samen genug und die Anzucht ist sehr einfach.
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27367
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main

Beitrag von gudrun » 10.01.2010, 23:20

Ja, die meinte ich.

Danke Katrin.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Beiträge: 4220
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Katrin » 10.01.2010, 23:23

gudrun hat geschrieben: Ipomea kriegt man nicht als Art.
Was meinst du damit Gudrun ?
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Benutzeravatar
gudrun
Moderator
Beiträge: 27367
Registriert: 17.12.2008, 11:57
Wohnort: Hochheim am Main

Beitrag von gudrun » 10.01.2010, 23:26

Das sind doch alles Hybriden, die es auf dem Großmarkt gibt, so viele unterschiedliche Farbtöne. Aber richtig beschäftigt habe ich mich mit denen noch nicht, fange ja erst mit Kübelz an.
Bild
Viele Grüße aus Hochheim
Gudrun

Benutzeravatar
Calla
Aktives Mitglied
Beiträge: 969
Registriert: 09.10.2007, 19:32
Wohnort: Singen

Beitrag von Calla » 11.01.2010, 14:15

Ich hab noch ein Foto von meiner, müsste die gleiche sein :

Bild
Eli

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25845
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald

Beitrag von MadMim » 11.01.2010, 21:49

Wunderschönes, intensives Blau!

Ich habe einen Ableger von einer Winde bekommen,
von der die Bekannte meinte, es sei eine 'Morgenröte' -
was immer das sein mag.   :oops:
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Katrin
Moderator
Beiträge: 4220
Registriert: 21.08.2009, 12:26
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Katrin » 11.01.2010, 23:33

Traudel sie meinte bestimmt Morning Glory so werden die Ipomoea´s im englisch-sprachigen Gebiet genannt.


Calla, schönes Foto :) um diese genau zu bestimmen könntest du dir mein letztes Bild nehmen mit meiner Hand und vergleichen, die I.learii hat richtig große Blätter und auch die Blüten. Die Blüten erscheinen meist in 10er Dolden ;)
Liebe Grüße von Katrin

Bild

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

Benutzeravatar
Calla
Aktives Mitglied
Beiträge: 969
Registriert: 09.10.2007, 19:32
Wohnort: Singen

Beitrag von Calla » 11.01.2010, 23:37

dann müsste sie es sein, meine waren auch so in der Größe.
Eli

Antworten

Zurück zu „Exoten Galerie“