Duftpelargonien


Benutzeravatar
Line
Aktives Mitglied
Beiträge: 4134
Registriert: 03.02.2011, 15:06
Wohnort: bei Höchstadt

Beitrag von Line » 24.04.2012, 09:19

Danke Brigitte.

Beides leider nicht "um die Ecke".
Nach Freising sind es 200 km eine Tour und nach Altötting (Schloß Tüßling) sind es 286 km eine Strecke   :(  

In und um Nürnberg herum muß es doch auch noch was geben. Es wird mir bestimmt irgendwie unter kommen   :)
Jeder fängt mal KLEIN an: Bild
Gruß Line

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 24.04.2012, 09:41

o.k., Line, dass entfällt dann.
Aber irgendwie geistert in meinem Hinterkopf noch was aus der Nähe von Bamberg.
So Gedankensplitter..... da war jemand, der hat die tollen ?? ..... Forcer..
gemacht. Das sind die (teuren) Töpfe, die in England u.a. über Rhabarber gestülpt werden - zum Vortreiben. ( Jim Keeling in UK ).

Wenn mir das nur einfiele, wo dieser deutsche Hersteller immer anzutreffen war - oder wenigstens sein Name.
Na, vielleicht kommt's noch.

Benutzeravatar
Frau Cross
Aktives Mitglied
Beiträge: 2633
Registriert: 11.07.2011, 16:58
Wohnort: Nähe Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Frau Cross » 01.05.2012, 12:55

Seit dieser Woche bin ich stolze Besitzerin von 4 Duft Pelargonien. 2 mit weiß grünem Laub und eine in Grün.
Diese hier hat mit vom Blattwerk total begeistert, kenn die vielleicht jemand? Sie kommt aus dem Baumarkt und es war nur ein allgemeines Schildchen dran...
Bild

Die "Arme" stehen etwa 8cm vom Stängel ab und habe so golfballgroße Puschel dran  :)
Grüne Grüße

Frau Cross

Benutzeravatar
jK
Aktives Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 21.05.2011, 14:39
Wohnort: Erftstadt, NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von jK » 01.05.2012, 13:51

Huhu,

das ist P.graveolens Hybride 'Bontrosai', wird aber sehr oft auch als 'Lemon Tree','Bonsai Pelargonie/Geranie' angeboten als 'Lemon Sculpture Geranium' habe ich sie auch schon gesehen.
Denke das kommt daher weil der Name 'Bontrosai' vom Züchter geschützt ist und daher die Nachzucht (mit gleichem Namen) strafbar wäre, wenn ich das noch richtig im Kopf habe.

Leider blüht sie kaum, im Internet steht oftmals sie würde nie blüehen. Das kann ich aber wiederlegen, weil sie bei mir letztes Jahr sogar reichlich geblüht hat.
Die Blüten sind klein, rosa mit schönen Saftmalen, ähnlich wie von P.graveolens, jedoch öffnen sich viele nicht richtig.
Entstanden sein soll die Kräuselung durch einen Pilz, ob das jedoch stimmt weiß ich nicht.

@Brigitte, glaube Du hast über diese Pelargonie auch schon etwas hier im Forum geschrieben weiß aber leider nicht mehr wo.

Liebe Grüße
Kerstin

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 01.05.2012, 15:11

Kerstin - ja, das stimmt, dass ich darüber schon mal geschrieben habe.
Aber auf Anhieb sagen, wo, kann ich nicht mehr.

Martina - ich wollte mich gerade dranmachen, Dir zu antworten, aber ich sehe, dass hat Kerstin bestens und korrekt erledigt.
Viel mehr weiß ich auch nicht.
Nur dass noch  - dieser vermutete Virus, der die Kräuselung anscheinend verursacht wird NICHT auf in der Nachbarschaft stehende Pelargonien übertragen.
Was ja schon was wert ist.

Benutzeravatar
Inge
Aktives Mitglied
Beiträge: 7388
Registriert: 04.10.2009, 23:36
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 22 Mal

Beitrag von Inge » 01.05.2012, 15:25

Die hatte ich auch mal, aber dann verschenkt.
Ich habe sie auch schon mal unter dem Namen "atomium" gesehen  :)
LG Inge

Benutzeravatar
Frau Cross
Aktives Mitglied
Beiträge: 2633
Registriert: 11.07.2011, 16:58
Wohnort: Nähe Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Frau Cross » 01.05.2012, 16:51

Danke ihr Lieben!!!  :D    :D  Auf Euch ist halt Verlass.

Mei da kauft man eine Pflanze und hat keine Ahnung daß die virös ist... auch wenn sie nicht blüht, toll sieht sie allemal aus und sie duftet ja auch ganz angenehm.
Ich werde GG auf der Terasse in die "Duftie" Abteilung setzten und hoffen daß sie wirklich gegen Stechmücken wirken   :D
Grüne Grüße

Frau Cross

Benutzeravatar
MadMim
Aktives Mitglied
Beiträge: 25875
Registriert: 23.07.2007, 18:14
Wohnort: Modautal/vorderer Odenwald
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MadMim » 02.05.2012, 22:24

Ich finde die auch prima - konnte aber leider nur einen kleinen Stecki davon retten.   :)  (... und bei mir hat sie auch mal geblüht)
Good timber does not grow with ease -
the stronger the storm, the stronger the trees.

Bild
Bild

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 04.05.2012, 05:38

Hallo Martina, hast Du hier im Forum nicht  irgenwo gefragt, wo es Dufrpelargonien zu kaufen gibt??
Da ist mir was eingefallen.
Du wohnst doch in der Nähe von Augsburg. Da wäre eine Fahrt zu Stegmeier doch das Non plus Ultra.
Der bietet ja immer noch Dufrpelargonien an. Bloss verschicken will er nichts mehr.

Hier der Link:

http://www.gaertnerei-stegmeier.de/site ... ELKAT2.pdf

Da musst Du ab Seite 24 gucken.  Ich schick Dir eine PN.

Benutzeravatar
Frau Cross
Aktives Mitglied
Beiträge: 2633
Registriert: 11.07.2011, 16:58
Wohnort: Nähe Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Frau Cross » 04.05.2012, 07:37

Danke Brigitte!! Ich hab gerade mal gekuckt.... WAHNSINN!!!   :shock:  

Da würde sich ein Trip hin wirklich lohnen!
Grüne Grüße

Frau Cross

Benutzeravatar
Elfe007
Aktives Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 29.07.2012, 16:40
Wohnort: Mainz

Beitrag von Elfe007 » 04.08.2012, 22:04

Gut, die erste Schönheit haben wir nun gesehen. zeigst Du uns auch noch Deine anderen Neuen? Bin doch neugierig! Wo hast Du sie denn bekommen?

Liebe Grüße
Elfe
Das Leben wär' nur halb so nett, wenn nicht jeder seinen Vogel hätt'!

Antworten

Zurück zu „Pelargonien“