[BT]Grundlagenwissen über Pelargonien


Benutzeravatar
Tapsy700
Aktives Mitglied
Beiträge: 6827
Registriert: 09.02.2011, 23:51

pelargonien

Beitrag von Tapsy700 » 28.10.2011, 17:51

Brigitte

sehr interessant bin wieder ein kleines bißchen Schlauer geworden,Danke für den Beitrag

Die PELARGONIUM oblongatum die hätte bei mir auch Bleiberecht habe eine gelbe noch nie gesehen SPITZE  :good



LG. aus Berlin
BRIGITTE :wink:  :wink:

Benutzeravatar
pelargonien-moni
Aktives Mitglied
Beiträge: 1103
Registriert: 17.11.2010, 12:53

Beitrag von pelargonien-moni » 29.10.2011, 10:42

Brigitte toller Bericht sehr interessant.
Mir gefällt die Pelargonie oblongatum besser als
die First Yellow. Damit hab ich nie Glück.
Lieben Gruß Moni

Bild



Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen.
Sie kann manchmal knarren,sie klemmt hin und wieder,
aber sie ist nie verschlossen.

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 29.10.2011, 14:02

Die P. oblongatum ist aber noch schwieriger.

Übrigens zu dem Thema gelbe Pelargonoen - ich schrieb es ja schon - ist ein Beitrag in Vorbereitung.

Benutzeravatar
pelargonien-moni
Aktives Mitglied
Beiträge: 1103
Registriert: 17.11.2010, 12:53

Beitrag von pelargonien-moni » 29.10.2011, 21:56

Ohje
Ich freue mich über den Bericht
Lieben Gruß Moni

Bild



Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen.
Sie kann manchmal knarren,sie klemmt hin und wieder,
aber sie ist nie verschlossen.

Benutzeravatar
Line
Aktives Mitglied
Beiträge: 4134
Registriert: 03.02.2011, 15:06
Wohnort: bei Höchstadt

Beitrag von Line » 29.10.2011, 23:09

Ja Moni, ich auch. Da wird Brigitte uns wieder was tolles  "zusammenzimmern"   ;)  
Eigentlich bin ich ja nicht so sehr der Pelagonien-Fan, und brauche es eigentlich auch nicht soooo detailliert, aber was Brigitte da rauskramt, und die Art es zu erklären und 'rüber-zu-bringen... unsere Brigitte schafft es auch noch den kleinsten schlummernden Funken Interesse doch noch zu entfachen.

Brigitte, der Beitrag war super. Wie übrigens die beiden gelben Pelis auch. Und nun weiß ich auch was ein Nektarsporn ist.
Mein erster Gedanke war: Hmmm, man geht  (ICH gehe) eigentlich "blind" durch die Welt, bzw. schaue mir die Dinge (hier Blüten) gar nicht genau genug an... und dann fragt man sich gar nicht  "Warum oder zu welchem Zweck ist da so ein Ding dran???"
Im nächsten Sommer werde ich die Blüten genauer betrachten. Es gibt bestimmt noch viele so kleine aber wichtige Kleinigkeiten...

 :wink:    :wink:    :wink:
Jeder fängt mal KLEIN an: Bild
Gruß Line

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 29.10.2011, 23:20

Line, vielen Dank für die wirklich wunderbare Antwort.
Ja, ich glaube gern, dass man sich garnicht genug anschauen kann, was die Natur so hervorgebracht hat.

Brigitte.

Brigitte Stisser

Aussat von Pelargonien

Beitrag von Brigitte Stisser » 04.02.2012, 18:40

Neuer Beitrag !! Aussaat von Pelargonien!!

Benutzeravatar
Ursel
Aktives Mitglied
Beiträge: 6856
Registriert: 29.08.2010, 16:04
Wohnort: zwischen Flensburg und Kappeln

Beitrag von Ursel » 05.02.2012, 11:01

Brigitte das war aufregend, was die Natur alles macht ,
damit sie weiter am leben bleibt und neue Pflanzen entstehen.
Ich finde es ein Wahnsinn, danke für deinen schönen Beitrag.
Jetzt bin ich gespannt wie lange es dauert, bis man ein kleines grün erkennt.
Ich denke bestimmt 2 Wochen oder ??

Ursel

Winterbraut

Beitrag von Winterbraut » 05.02.2012, 12:54

Ich finde den Aussaatbeitrag hier nicht . Bin ich zu  :? ?

Benutzeravatar
Line
Aktives Mitglied
Beiträge: 4134
Registriert: 03.02.2011, 15:06
Wohnort: bei Höchstadt

Beitrag von Line » 05.02.2012, 15:04

Ohhh Brigitte, ich wußte dass Du wieder was besonderes "zusammenzimmern" wirst!!!

IST DAS INTERESSANT mit der Granne!!!!
Ich hätte es gerne live gesehen, muß echt beeindruckend sein!
Vielleicht kannst Du ja mal eine Demonstration auf einem Treffen machen?
Vielleicht kann das dann ja auch noch jemand filmen...

Ich finde es so spannend welche Überlebens- und Fortpflanzungsstrategien manche Pflanzen anwenden.

Toll, toll, toll!
Ich finde es immer wieder spannend
erst Bild    Bild    Bild     Bild

Merci vielmals !!!
Jeder fängt mal KLEIN an: Bild
Gruß Line

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 7483
Registriert: 05.07.2007, 08:10
Wohnort: Annaberg-Buchholz

Beitrag von Volker » 05.02.2012, 16:54

Winterbraut hat geschrieben:Ich finde den Aussaatbeitrag hier nicht . Bin ich zu  :? ?
schau mal hier :D
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Volker

Unser Wetter

Winterbraut

Beitrag von Winterbraut » 05.02.2012, 19:42

Ich habs gefunden !  :D
Volker trotzdem Danke !
Brigitte, das ist ja hochinteressant diese Drehungen der Samen.
Danke für Deine ausführlichen Beschreibungen und die tollen Fotos .

Kakadu
Aktives Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 22.01.2012, 00:07
Wohnort: Bad Hersfeld

Toller beitrag

Beitrag von Kakadu » 05.02.2012, 20:36

Brigitte deine Ausführungen zum Thema Aussaat sind ganz toll,
und die Bilder sprechen für sich man kann es sehr gut sehen wie sich der Samen rechts "eindreht".
Beim nächsten mal wenn ich welche Aussähe versuche ich das auchmal
im Photo festzuhalten.
Deckst du das Aussaatgefäß ab oder lässt du es einfach frei stehen?

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 05.02.2012, 22:04

Nicht abdecken.

Ob die Samen keimfähig sind muß sich erst noch erweisen.
Bei einem ersten Versuch im Herbst keimte nichts.
Weder bei mir, noch bei einer Pelargonienfreundin.
Mehr Samen sind nicht vorhanden. Nicht von der Art!!

Brigitte Stisser

Beitrag von Brigitte Stisser » 03.01.2013, 18:21

Neuer Beitrag:   Was sind Primärhybriden.

Beitrag siehe hier :

http://www.fuchsienfreunde.de/viewtopic ... 937#281937

Bitte hier die Fragen und Kommentare.

Antworten

Zurück zu „Pelargonien“